Wicked Plan – Land On Fire

Albumtitel

Land On Fire

Label/Vertrieb

STF Records / M-System

Veröffentlichung

29.11.2019

Laufzeit

59:16 Minuten

Die Schweizer Metalband Wicked Plan hat nach ihrem Debütalbum 2016 „Out Of Fire“, was bei uns eher mit durchwachsener Wertung rezensiert wurde, das Label gewechselt und bringt kurz vor Jahresende das Zweitwerk „Land On Fire“ raus. Dies stellt in allen Belangen sicherlich eine Steigerung dar. Warum aber in das solide, blutrote Artwork noch Sängerin Natali Keller hinein gebastelt wurde kann ich aber nur wirklich nicht sagen. Diese ist für alle Texte zuständig, während ihr Gatte und Gitarrist Dan Keller die Lieder geschrieben hat. Das ist dann doch praktische Arbeitsteilung in der Ehe. In Sachen Sound hat Dan Keller das Ganze selbst aufgenommen, während Soundprofi Achim Köhler den Mix erledigt hat. Das Ergebnis klingt recht amtlich. Musikalisch gibt es geradlinigen Power / Heavy Metal ohne Schnörkel oder irgendwelcher Soundexperimente. Im Mittelpunkt der Lieder steht die kraftvolle und raue Stimme der Sängerin. Highlight der Scheibe ist ein Duett mit ihrem Vocalcoach und Primal Fear Sänger Ralf Scheepers.

Wicked Plan sind nicht schlecht, was der Truppe noch fehlt ist etwas Abwechslung und mehr Wiedererkennung bei der Refrains und Riffs. Insgesamt sind die Schweizer aber hörbar auf einem guten Weg!

Fazit
Eine Steigerung zum Debüt, eine Band auf dem richtigen Weg!
9
von 15
Solide
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)