Angel of Mine (Blu-ray)

Titel

Angel of Mine (Blu-ray)

Produktion/Vertrieb

Euro Video Medien GmbH

Veröffentlichung

05.12.2019

Laufzeit

98:00 Minuten

2015 drehte Kim Farrant den Streifen “Spurlos – Ein Sturm wird kommen” mit Nicole Kidman, Joseph Fiennes und Hugo Weaving, in dem es bereits um verschwundene Kinder ging. Nun legt sie mit “Angel of Mine” thematisch nochmal nach, auch wenn die Ausgangslage bei diesem Remake des französischen Streifens “Mark of an Angel” aus dem Jahr 2008 gänzlich anders ist. Die Story dreht sich um die Komsetikerin Lizzie, welche seit Jahren psychisch schwer mit dem Verlust ihrer neugeborenen Tochter zu schaffen hat, die bei einem Brand im Krankenhaus ums Leben kam. Ihr Mann will zudem nach der Scheidung den gemeinsamen Sohn zu sich holen, was die Sache nicht einfacher macht. Als Lizzie durch Zufall die Familie von Claire und Bernard kennenlernt, mit der kleinen Tochter Lola kennenlernt, manifestiert sich in ihr der Gedanke es handle sich bei Lola um ihre eigene Tochter, und sie beginnt der Sache nachzugehen. Das fällt natürlich auch Claire auf, und nun ist die Frage ob dies alles Lizzies Psychosen anzulasten ist, oder ob an der Geschichte wirklich etwas dran sein könnte?

Farrant konnte für ihr Familiendrama mit leichtem Thrilleranteil abermals eine illustre Runde an namhaften Darstellern verpflichten. Dass Noomie Rapace fast alles spielen kann, bewies die Lisbeth Salander aus Stieg Larssons “Millenium-Trilogie” bereits oftmals. Action, Thriller, Science-Fiction, überall ist die knapp 40-jährige Schwedin zu Hause. In “Babycall” bewies sie bereits, dass ihr die Rolle der psychisch labilen Mutter in Nöten liegt, nun darf sie dies in “Angel of Mine” nochmals eindrucksvoll beweisen. Yvonne Strahovski (“Dexter”, “Predator: Upgrade”) steht ihr zwar nicht auf Augenhöhe gegenüber, kann aber als Claire durchaus überzeugen, während Luke Evans und Richard Roxburgh das Ensemble angenehm abrunden. Zwar bietet Farrant über die Laufzeit gesehen den ein oder anderen Hänger, worunter die Spannung etwas leidet, insgesamt lebt der Film aber eher von der Leistung Rapaces. Für den großen Wurf reicht das bei “Angel of Mine” freilich nicht, aber leicht überdurchschnittliche Unterhaltung bietet der Streifen allemal. Bild und Ton der Blu-ray sind gut, im Bonusbereich findet man außer dem Trailer nichts.

Fazit
Thriller-Drama mit hervorragender Noomie Rapace
9
von 15
Solide
...