Fit For An Autopsy – The Sea Of Tragic Beasts

Albumtitel

The Sea Of Tragic Beasts

Label/Vertrieb

Nuclear Blast/Warner Music

Veröffentlichung

25.10.2019

Laufzeit

43:48 Minuten

Dunkel und verstörend, so klingt das neue Album der ungekrönten Deathcore Könige Fit For An Autopsy. „The Sea Of Tragic Beasts“ist ihr mittlerweile fünftes Studio Album und seit ihrem Debüt „The Process Of Human Extermination“ schrammen die Jungs aus New Jersey  mit jeder Veröffentlichung immer näher am perfekten Album vorbei.

So auch mit diesem neuen Monster! Nehmen wir nur mal den zweiten Song „No Man Is Without Fear“, was für ein Brett ist das denn bitte? Geile Breaks, geile Riffs, hier gibt es nur einen Weg und zwar nach vorn. Und genau so geht es weiter! Hier wirken nicht nur Akzente aus den Bereichen Deathcore und Death Metal, im Laufe des Albums kreiert die Band eine Düsternis auch aus Post Metal Elementen und leichten Black Metal Anleihen. Hier geht es wirklich vielschichtig zur Sache, atmosphärisch, wütend und melancholisch. Und dann die omnipräsente Stimme von Sänger Joe Badolato welcher von harten Screams bis tiefe Growls wirklich alles zu bieten hat.

Der Klang der Scheibe ist perfekt abgemischt und produziert, fett, hart und voll aufs Gesicht! Das diese Band immer noch irgendwie Unter dem Radar unterwegs fliegt ist mir vollkommen schleierhaft. Spätestens Nach „ The Sea Of Tragic Beasts“ ist klar dass sich Fit For An Autopsy vor Genregrößen wie Whitechapel oder Thy Art Is Murder nicht zu verstecken brauchen aber hier wirkt so viel mehr als Deathcore, bravo, bitte weiter so!

13
von 15
Hervorragend
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt!