MANILLA ROAD – Roadkill Tapes & Rarities

Albumtitel

Roadkill Tapes & Rarities

Label/Vertrieb

ZYX Music/Golden Core

Veröffentlichung

28.09.2019

Laufzeit

159:03 Minuten

159 Minuten Spieldauer, 27 Songs, unveröffentlichte Nummern und alternative Versionen bietet „Roadkill Tapes & Rarities“, eine weitere aufgemotzte Wiederveröffentlichung der Wichita-Legende Manilla Road, die seit dem Tod ihres Bandleaders inaktiv ist, aber durch die Fans und die stetig erscheinenden remasterten Versionen doch irgendwie lebt. CD 1 bietet die einzige nennenswerte Liveaufnahme der Band, die aus den 80ern stammt und welche hier nun erstmals in voller Länge, restauriert und überarbeitet, zu hören ist. Als 1987 das Livealbum „Roadkill“ erschien, war es unbefriedigend für alle Seiten, da es sich  nur um eine LP handelte, die natürlich nicht das komplette Konzert bieten konnte. Nach und nach erschienen die fehlenden Songs auf Wiederveröffentlichungen der letzten Jahre. 2018 fand Bassist Phil Ross eine Kassette, die die gesamte Show enthält. Diese wurde von Neudi restauriert und neu gemastert. Mit an Bord sind  sieben Stücke, die es damals nicht auf „Roadkill“ geschafft hatten. Somit erleben wir nun zum ersten Mal das komplette Konzert-Feeling in einer angemessenen Art und Weise.

Die zweite CD „Rarities“ ist ein Schmuckkästchen für alle Fans und bietet unveröffentlichtes Material, das sich im Nachlass von Mark Shelton fand. Die Songs, meist live oder im Proberaum eingespielt, wurden teilweise bereits für vergangene Wiederveröffentlichungen auf Golden Core/ZYX als Bonus verwendet. Hier gibt es nun sämtliche bisher ungehörten Aufnahmen gebündelt. Einige Songs verfügen über keinen Songtitel. Zusätzlich findet man zwei Lieder vom Debütalbum Invasion (1980), die erstmals vom Original-Masterband stammen. Zum Schluss gibt es eine Bootleg-Aufnahme der Hymne „Necropolis“, mitgeschnitten beim Bang-Your-Head-Festival im Jahr 2000.

Auf dem Cover ist ein herrlicher Schnappschuss der Band abgebildet, der viel Wehmut aber auch Dankbarkeit aufkommen lässt, für das, was die Mannen um Mark Shelton für den Heavy Metal getan haben, was sie uns musikalisch gaben und was wir ihnen zurückgeben können.

Tracklist for Roadkill Tapes & Rarities:
Disc 1
1. Friction in Mass
2. Isle of the Dead
3. Mystification
4. Dementia – Open the Gates
5. The Books of Skelos
6. Haunted Palace
7. Masque of the Red Death
8. Witches Brew
9. The Deluge
10. Spirits of the Dead – Death by the Hammer
11. Up From the Crypt
12. Far Side of the Sun
13. Cage of Mirrors
14. Hammer of the Witches
15. Beware of the Shark 

Disk 2

1. The Empire
2. Centurian War Games
3. Oota (Pre Production)
4. Live Late Eighties
5. Rehearsal
6. One of These Days
7. The Damage Is Already Done
8. Illusions
9. Rehearsal 2
10. Rehearsal 3
11. Upon the Wings of Fate
12. Necropolis

Fazit
Kult!
13
von 15
Hervorragend
Heavy Metal is Immortal!