Wrecking Crew-Fun In The Doghouse

Albumtitel

Fun In The Doghouse (Re-Release)

Label/Vertrieb

Bad Reputation/Cargo

Veröffentlichung

15.11.2019

Laufzeit

57:33 Minuten

Eine seltsame Platte flattert mir da auf den Tisch, von dieser Gruppe namens Wrecking Crew habe ich noch nie etwas gehört. Was nicht verwundert, denn sie gibt bzw. gab es schon lange nicht mehr. Wrecking Crew aus Down Under existierten nämlich nur ein paar Jahre und veröffentlichten 1993 ihr einzigstes Werk. Die französische Plattenfirma Bad Reputation wurde irgendwie auf die Aussies aufmerksam und veröffentlicht jetzt genau diese Scheibe erneut. Was ich dann nach mehreren Durchläufen von „Fun In The Doghouse“ sogar gut finde, denn die Musik ist bluesig, soulig, dreckig, melodisch und wunderbar heavy! Wenn der geneigte Hörer Australien als Herkunft liest, so wird ja quasi automatisch eine Ähnlichkeit zu AC/DC assoziiert, was in diesem Fall aber in keinster Weise zutrifft. Okay, der Opener „Welcome To The Circus“ kommt aufgrund der eingestreuten typischen Zirkus-Musik etwas schräg daher, aber im weiteren Verlauf wird Gute-Laune-Hardrock bester Qualität geboten. Mitsing-Melodien, Chöre, Riffs und coole Hooklines machen aus dem Dutzend Songs (incl. 3 Bonus Tracks) eine tolle Sache, die jeder Rock-Fan irgendwie gut finden wird. Beachtenswert ist auch die Tatsache, dass niemand Geringeres als Kevin Shirley diese Scheibe produziert hat, allen bekannt von Joe Bonamassa, Iron Maiden, Journey und vielen anderen großen Künstlern! Alle Songs wurden remastert und so auf den neusten Stand der Technik gebracht. Eine Internetpräsenz weist Wrecking Crew leider noch nicht auf, aber wie wir erfahren haben, arbeitet die Band an neuem Material. Was wir prima finden, denn „Fun In The Doghouse“ hat alles, was starke Musik ausmacht. Fans von Great White, Aerosmith oder Saigon Kick werden hier jedenfalls garantiert fündig!

Fazit
Melodische, abwechslungsreiche und Gitarren-orientierte Rockmusik die einfach Spaß macht!
11
von 15
Gut
Die Melodie muss stimmen!