Wayward Sons -The Truth Ain’T What It Used to Be

Wayward Sons

Albumtitel

The Truth Ain’T What It Used to Be

Label/Vertrieb

Frontiers Records / Soulfood

Veröffentlichung

11.10.2019

Laufzeit

47:44 Minuten

Typisch britischer Hard Rock mit einer gewissen Eigenständigkeit zelebrieren die Wayward Sons um Ex-Little Angels Sänger / Gitarrist Toby Jepson. Deren 2017er Debüt “Ghosts Of Yet To Come” ist irgendwie an uns und mir vorbei gegangen, doch das wieder mit einem coolen Comiccover (aufgemacht wie das Deckblatt eines Comicheftes) daherkommende Werk “The Truth Ain’T What It Used to Be” ist echt zeitloser Hard Rock ohne Firlefanz oder Popaffinität. Jepsons sonore Stimme setzt dem Ganzen einen Stempel auf, die Lieder sind allesamt gutklassig und mal erfrischend anders zum sonstigen Labelprogramm. Wer auf Acts wie Thunder steht, kann hier auch gerne mal reinhören! In Sachen Refrains könnte bei mir als Hörer etwas mehr hängen bleiben und ein, zwei flottere Tracks hätte ich gerne gehört,  aber ansonsten ist das hier eine wirklich gelungene Scheibe geworden. Das Ding ist erfrischend zeitlos.

.

Fazit
Gute Hard Rock Scheibe der Briten um Sänger Toby Jepson mit starkem Comiccover!
10
von 15
Gediegen
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)