Phil Campbell – Old Lions Still Roar

Phil Campbell

Albumtitel

Old Lions Still Roar

Label/Vertrieb

Nuclear Blast / Warner

Veröffentlichung

25.10.2019

Laufzeit

41:03 Minuten

Ex-Motörhead und nun Phil Campbell And The Bastard Sons Musiker Phil Campbell bringt nach vielen Jahren als Bandmusiker ein Soloalbum mit dem süffisanten Titel “Old Lions Still Roar” heraus. Es bietet klassischen Hard Rock mit manchmal kleinen Reminiszenzen an den Blues und Rock N Roll. Manche der Tracks könnte ich mir gut bei Motörhead mit Lemmy am Gesang vorstellen. Aber es hat nicht sollen sein! Jetzt geben sich so geile wie unterschiedliche Sänger der Sorte: Rob Halford, Dee Snider, Alice Cooper, Whitfield Crane, Nick Oliveri; Benji Webb und auch ein paar unbekanntere Vokalisten, jedenfalls für mich. So singt jeder Musiker ein Lied. Überraschungen wie die Countryballade “Left For Dead” oder die ruhige Instrumentalnummer als Ausklang mit Gastgitarrist Joe Satriani, “Tears From A Glass Eye” hätte ich niemals so erwartet. Leider ist der erste Track “Rocking Chair” dmit Leon Stanford etwas trocken und sperrig, dafür überzeugen die Nummern der eben erwähnten, bekannten Sänger superb. Insgesamt ist das Soloalbum von Herrn Campbell anders als eine Hauptbands und interessant genug für seine Fans. Die bekannten Sänger sind ein nettes Sahnehäubchen.

Fazit
Gute Soloscheibe des Briten mit vielen Stars in Sachen Gesang, aber auch ein paar unbekannteren Namen!
11
von 15
Gut
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)