Firstbourne – Pick Up The Torch

Firstbourne

Albumtitel

Pick Up The Torch

Label/Vertrieb

SAOL / Bertus

Veröffentlichung

25.10.2019

Laufzeit

60:24 Minuten

Mit dem durch ein Fenster springenden Löwen mit dem Seitenscheitel / Tolle haben die Newcomer Firstbourne eher was von Power Metal, doch „Pick Up The Torch“ ist eine Hard Rock / AOR Scheibe mit leichten Melodic Metal Einsprengseln. Insgesamt sind es unglaubliche 16 Lieder und eine fette Laufzeit von einer Stunde Musik. Die Newcomer von der Ostküste in den USA wollen was beweisen und sind keine alten Rochen, sondern junge Männer die hier dank zeitloser Produktion und Musik einfach überzeugen und Spaß machen. Die erst 2016 gegründete Truppe hat mit Frontmann Ian Raposa einen wandelbaren Sänger in der Reihen der den verschiedenen Facetten der Gruppe durchaus stand hält und auf ganzer Linie überzeugt. Am Ende des Werkes gibt es mit dem leicht totgenudelten Yngwie Malmsteen Cover „Rising Force“ eine kräftige und mit Herzblut gespielte Version dieses Klassikers was aufgrund der fetten Laufzeit nicht als Lückenbüßer gesehen werden kann. Firstbourne sind auf jeden Fall auf einem guten Weg.

Was der Truppe noch etwas fehlt ist Profil, die vielen Vorbilder besonders aus Skandinavien glaube ich heraus zu hören, aber ansonsten ist das eine gute Scheibe.

Fazit
Ein Newcomer mit Stil und Talent – mehr davon!
10
von 15
Gediegen
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)