OF FIRE – DRÄPAREN

Albumtitel

Dräparen

Label/Vertrieb

Art Gates Records

Veröffentlichung

28.06.2019

Laufzeit

37:58 Minuten

Live konnten mich die Schweden von OF FIRE nicht wirklich überzeugen, mit ihrer neuen Scheibe “Dräparen” allerdings haben sie mich in ihren Bann gezogen. Schwedischer Death Metal, der sowohl alte Versatzstücke von DISMEMBER oder GRAVE aufnimmt, und sie gekonnt mit moderneren ENTOMBED (Death’n’Roll) kombiniert. Das ist nicht wirklich neu, und auch nur ansatzweise originell, aber OF FIRE gelingt es den Spannungsbogen über die gesamte Laufzeit hoch zu halten. Der Hörer bleibt bei der Stange und kann sich über Granaten wie den Opener “Stockholms Bloodbath” oder auch “Let Them Hang” freuen. Das knallt, das macht Spaß und man merkt dass die noch recht frische Band ihre Freude bei den Aufnahmen hatte. Gekonnt lässt das Quintett auch mal das Tempo schleifen, um ein wenig mehr Abwechslung auf “Dräparen” zu schaffen.
Mit dem neuen Album sollten OF FIRE es definitiv schaffen Freunde des skandinavischen Death Metal für sich gewinnen, und wenn die Jungs dann noch diese Intensität live rüber zu bringen werde ich mir das nächste Konzert der Truppe aus Norrtäjle auch etwas differenzierter betrachten. Daumen Hoch, “Dräparen” tritt definitiv Arsch!

Fazit
Schwedischer Death Metal aus der oberen Schublade!
11
von 15
Außerordentlich
Not everyone likes Metal - Fuck them!!!