Tarja – In The Raw

Tarja

Albumtitel

In The Raw

Label/Vertrieb

Ear Music / Edel

Veröffentlichung

30.08.2019

Laufzeit

57:09 Minuten

Tarja legt mit „In The Raw“ ihre neue, bereits siebte Soloscheibe vor. Die ehemalige Nightwish-Frontfrau sprüht vor „metallischer Kreativität“ und bringt hier ein durchdachtes und gelungenes Werk unter die Fans.

Laut Tarja Turunen ist das Album „in Gemeinschaft mit meiner eigenen Seele“ entstanden, und das spürt man von der ersten Sekunde an, vor allem, wenn man sich auch inhaltlich mit den Stücken auseinandersetzt. „In The Raw“ spiegelt sie selbst wieder, oder vielmehr, es ist sie selbst: Pure Emotion, viel Dramatik und uneingeschränkte Ehrlichkeit zeichnen Text und Musik auf diesem Silberling aus. Gesanglich wird die Finnin von Björn Ove „Speed“ Strid (Soilwork), Christina Scabbia (Lacuna Coil) und Kamelot-Sänger Tommy Karevik unterstützt, was der „Rohheit“ eine zusätzliche „Verletzlichkeit“ schenkt und diese nur noch stärker wirken lässt. Gut eingesetzt wird hier auch Gitarrist Alex Scholpp, der sich, ohne übereifrig und überladen zu klingen, mit seinem Saitenspiel gekonnt einfügt.

Fazit
„In the Raw“ ist metallisch, melodisch, symphonisch, melancholisch und fragil zugleich. Im Gesamten haben wir es hier aber mit einem eher ruhigen Album zu tun, dass vor Nacktheit strotzt und tief blicken lässt, jedoch alt bewährte Klänge hervorbringt.
11
von 15
Außerordentlich
Farbe egal: Hauptsache: schwarz!