Against Evil, Sober Truth / Florinsmarkt

Billing

Against Evil, Sober Truth

Ort

Florinsmarkt, Koblenz

Datum

06.08.2019

Bilder

Volker Bruns

Es war an einem Dienstag Anfang August, mitten in der Woche quasi und Ferienzeit. Dazu regnete es plötzlich in Strömen als ich mich auf den Weg nach Koblenz machte und es war ein Gewitter. Das sind deutlich schlechte Voraussetzungen für einen Konzertabend!
Doch weit gefehlt, die Rock-und Metalkneiper Florinsmarkt war gut gefühlt, die Konztertkarten kosteten günstige 9 Euro und schon stiegen Sober Truth aus Siegburg / NRW auf die Bühne um 45 Minuten Gas zu geben. Das Quartett um Fronthüne und Sänger / Rhythmusgitarrist Torsten Schramm hat gerade die neue, gute Scheibe “Psychosis” draußen und zieht komplett ihr eigene Ding musikalisch durch. Das gefiel mir live noch einen Tick mehr als auf CD. Leadgitarrist Aaron Vogelsberg war meist wegen fliegender Haare nicht zu sehen war und der baumlange Torsten verdeckte Drummer Sam Baw. Der Frontmann ist auch recht groß. Dabei sind Sänger doch gerne klein und schmächtig. Bei Sober Truth wird das Klischee nicht bedient und der “Peter Steele mit Brille” nutzte auch seine Hände für viele Gesten und war recht agil und auf der kleinen Bühne. Bassistin Jules Rockwell sah dann aus wie aus eine Gothic Rock Band entsprungen und ließ die Haare fliegen. Die Vier lieferten einen engagierten Gig der von den anwesenden Zuschauern sehr wohlwollend aufgenommen wurde. Ich denke nicht, dass die fünfte Veröffentlichung der Truppe ihre letzte war. Ihr eigener Stil lässt diese Band sehr interessant klingen!

 

1. Solitude
2. Callapse
3. DarkValley
4. My Life
5. Akardos
6. Rebirth
7. Riven
8. Horizon
9. Locust

Nun kamen die Headliner aus Visakhapatnam in Indien die dank vielen deutschen Fans und einer Facebook Gruppe (Heavy Metal Fans) diese Tour von Anfang August bis Ende September in Europa durchziehen können! Da wurde einiges an Geld, Sachleistungen und Logistik in die Band investiert, ja auch das Label Doc Gator Records für diesen Anlass gegründet, Respekt!  Against Evil sind neben den schon etablieren Kryptos die einzige indische Metalband die ich kenne und spielt auf ihrem aktuellen Album eine explosive und hochinteressante Mischung aus Heavy und Thrash Metal. Sie hatten viel Merchandise dabei und die Fans waren in bester Stimmung. So war der Gig dann auch ein kompletter Triumphzug bei dem die vier Inder mit Dauergrinsen und sehr professionell Hits wie “Stand Up And Fight” oder “Hail To The King” in die tobende Menge warfen. Die Motörhead Nummer empfand ich aber überflüssig! Neben Sänger und Bassist Siri Sri sang, wenn ich mich nicht irre Gitarrist Sravan Chakravarthi die thrashigeren Lieder, was auch für Abwechslung sorgte. Kurios und auch witzig finde ich, dass die Gitarristen sich optisch und in Sachen Frisur ähneln, was auch bei der Rhythmusfraktion der Fall ist. Against Evil ließen jedenfalls nichts anbrennen und hatten wegen der frühen Sperrstunde nur eine Stunde bis 22 Uhr Zeit um ihre Hits zu präsentieren. Dies wurde gut genutzt und mit freundlichen Ansagen unterlegt. Ich denke hier haben die Inder eine verdammt gute Visitenkarte hinterlassen.  Da Against Evil auch recht eigenständig und leicht exotisch tönen, sollten auch sie ihre Nische bei den Metalfans finden. Dieser Abend zeigt, dass es nichts besseres für ein Metalband gibt als sich live den Musikfans zu präsentieren. Klasse, dass es noch solche Orte wie den Florinsmarkt gibt! Wir kommen wieder.

 

1. The Army Of Four
2. All Hail The King
3. Stand Up And Fight
4. The enemy Within
5. Sentended To Death
6. Mean Machine
7. Gods Of Metal
8. War Hero
9. We Want Stop
10. Ace Of Spades
11. Speedbreaker

"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)