False Memories – Chimerical

False Memories

Albumtitel

Chimerical

Label/Vertrieb

ROAR / Soulfood

Veröffentlichung

07.06.2019

Laufzeit

53:14 Minuten

Das Debütwerk “Chimerical” der Gothic Rock Band False Memories ist schon ein Jahr alt und war ursprünglich eine Eigenproduktion. Das Album erscheint nun Digital über das Label der Band ROAR und mittlerweile hat die Truppe aus Italien eine neue Sängerin. Doch Valentina Pucci die alte Frontfrau der Band hat das Album noch eingesungen. Midtempo Gothic-Rock mit viel Pathos und Schwermut  ist das Steckenpferd der Italiener. Gesang und Musik erinnnern mich ab und an die alten Theatre Of Tragedy. Das Werk ist garantiert frei von Symphonic Metal Geträller und Keyboardbombast. Auch gibt es keinen Grunzer. Das ist sicherlich keine Musik für’s Auto. Aber abends lege ich die fast schon doomige, oft ruhige Scheibe gerne auf. Das Album hat keine Ausfälle!

Es gibt auch zwei Bonustracks an Bord. Zwei Lieder des Albums wurden von der neuen Sängerin Rossella Moscatello neu eingesungen. Erfreulicherweise ist die sogar für meine Ohren einen Tick besser als die nicht schlechte Vorgängerin und kann mit ihrer Stimme hier wirklich gut punkten. Ich bin mal gespannt wie sich eine zweite Scheibe der Italiener anhören wird.

Fazit
Klassischer Gothic-Rock / Metal mit Frauengesang und ohne Kitsch Overkill!
10
von 15
Gediegen
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)