NARNIA – From Darkness To Light

Albumtitel

From Darkness To Light

Label/Vertrieb

Narnia Songs/Sound Pollution

Veröffentlichung

02.08.2019

Laufzeit

45:34 Minuten

Die Rückkehr von NARNIA 2016 mit dem gleichnamigen Album war eine gelungene Sache und so ist es folgerichtig, dass die Schweden mit „From Darkness To Light“ weiter die Glut am Glimmen halten. Mit „A Crack In The Sky“ stellt die Band die härteste Nummer an den Anfang, denn in der Folge gibt es eine Abkehr vom Melodic Metal, für den NARNIA in den 90ern und zu Beginn des neuen Jahrtausends standen. Nicht nur die Stimme von Christian Liljegren lässt einen an das Schaffen von Europe in der letzten Dekade denken. „The Armor Of God“ und „Manifest“ sind zwei wunderbare klassische Rocknummern, die den Geist der 70er und 80er verströmen und absolut stadiontauglich sind.

Der Hörer muss mit den offensichtlich christlichen Texten von NARNIA klarkommen, die die Band teilweise wie eine Monstranz vor sich her trägt. So gibt es bei „The War The Tore The Land“ zwei Minuten Song, ergänzt durch zwei Minuten „Halleluja“, was am Ende echt nervt. Das machen andere christliche Bands wie Saint besser und missionieren wesentlich unauffälliger. „I Will Follow“ ist noch als richtig gute Rocknummer zu erwähnen, bevor der ruhige, zweigeteilte Titeltrack das Album beschließt und einen entspannt entlässt.

NARNIA haben mit „From Darkness To Light“ eine Stiländerung vorgenommen, die alte Fans der Gruppe eventuell etwas verwundern wird. Musikalisch ist das Ganze aber gut gelungen, und wer auf modernen Classic Rock steht, sollte sich die Scheibe mit gutem Gewissen ins Regal stellen.

Fazit
Christlicher Melodic Rock aus Schweden, der manchmal zu offen missioniert, aber musikalisch klasse ist.
10
von 15
Gediegen
Heavy Metal is Immortal!