Astrid (Blu-ray)

Titel

Astrid (Blu-ray)

Produktion/Vertrieb

Universum Film GmbH

Veröffentlichung

24.05.2019

Laufzeit

123:00 Minuten

Homepage

https://dcmworld.com/portfolio/astrid/

Astrid Lindgren kennt sicherlich jedes Kind, möchte man im deutschen Sprachgebrauch sicher sagen. Nun heute bin ich mir da nicht mehr so sicher, jeder der Seine Kindheit aber vor den 2000er Jahre verbrachte, dürfte die schwedische Kinderbuchautorin nicht nur vom Namen her kennen. Ihre Figuren wie “Pipi Langstrumpf”, “Die Kinder von Bullerbü”, “Ronja Räubertochter”, “Michel aus Lönneberga”, und wie sie alle heißen, haben wir als Buch gelesen, oder im TV gesehen. Lindgren ist seit 2002 verstorben, sie lebt aber in ihren Werken weiter. Nun drehte die Regisseurin Permille Fischer-Christensen “Astrid”, bei dem sie auch am Drehbuch mitarbeitete, einen Film der sich mit den jungen Jahren der Hauptfigur beschäftigt. Wir begleiten Astrid Ericsson in ihrem Geburtsort, lernen dabei, dass Smaland nicht nur der Ikea-Kinderclub ist, erleben dabei welchen Schwierigkeiten und Querelen sie durch ihre Liebe zum viel älteren und verheirateten Blomberg und die damit einhergehende Schwangerschaft ausgesetzt war. Zu Beginn und Zwischendurch unterbrochen durch die Rahmenhandlung einer alten Astrid, welche am Ende ihres Erfolges steht. Das Biopic “Astrid” glänzt dabei ganz klar durch die Darsteller und das gelungen dargestellte Schweden der 20er Jahre. Allen voran Alba August als junge Astrid, die den Zuschauern vielleicht aus “Jordskott” oder “The Rain” bekannt sein dürfte. Fischer-Christensen geht dabei langsam und behutsam voran, was dem Film nicht schadet, weil er dadurch sehr geerdet erscheint. Das Schreiben und der Erfolg der Autorin werden hier kaum behandelt, vielmehr eben die Person und ihre ersten, schwierigen Jahre. Obwohl der Film gut gemacht und gut gespielt ist, bildet diese Tatsache aber auch den Knackpunkt. Für ein Biopic wäre es essentiell gewesen, zumindest etwas mehr von Lindgrens Schaffen und ihren Erfolgen einzubinden. So fühlt sich die Geschichte am Ende irgendwie etwas abgerissen an, zumal man hierzulande ohnehin recht wenig über die Person wissen dürfte. Bild und Ton der Blu-ray sind gut, die Extras glänzen leider mit Abwesenheit.

Fazit
Gelungenes Biopic über weltbekannte Autorin - hätte gerne ausführlicher sein können
10
von 15
Gediegen
...