NEUDI PRESENTS – Damn, This Stuff Is Heavy! Volume One

Albumtitel

Damn, This Stuff Is Heavy! Volume One

Label/Vertrieb

Golden Core Records/ZYX Music

Veröffentlichung

14.06.2019

Laufzeit

78:24 Minuten

Szene-Nerd, Schlagzeuger aus Passion, Entdecker von NWoBHM-Perlen und vielfaches Bandmitglied. Es gibt viele Beschreibungen die auf Neudi passen, im wahren Leben auch noch Schreiberling in diversen Magazinen.Eben dieser Neudi stellt auf einer Compilation illustre Songs zusammen, die er selber schätzt und die es wert sind, einer größeren Masse bekannt zu werden. Dass dies keine lieblose Zusammenstellung einzelner Nummern ist dürfte klar sein, viel mehr wurden Remixe angefertigt, Neueinspielungen getätigt, oder solche Songs verwendet, die zuvor in Deutschland nicht erhältlich waren.

Neben seiner großen Liebe Manilla Road, stehen Legenden wie Satan, Hawkwind, Savage Grace  oder Lethal auf dem Booklet. Nicht jeder Metalhead dürfte Material der deutschen Truppen Tempest, Mekong Delta oder Living Death im Schrank stehen haben. Gerade die beiden ersten waren ihrer Zeit weit voraus und finden heute mehr Anerkennung denn je.Von seinen aktuellen Bands findet man den Hammertrack „Storm & Thunder“ von Trance ebenso auf dem Sampler, wie „See Them Running“ von Roxxcalibur. Die Liveversion „Divine Victim“ aus dem letzten Jahr von Manilla Road rührt zu Tränen, verknüpft man sie doch gleich mit den letzten Shows von Mark Shelton.

Etliche Sympathiepunkte gibt es für die Demoversion „Riding On The Dawn“ von Sanhedrin, für mich momentan eine der besten und innovativsten Bands auf dem Planeten. Dieser ist am Ende einer von weiteren 19, die auf „Damn, This Stuff Is Heavy! Volume One“ stehen und euch jenseits des Mainstreams in die wunderbare und vielseitige Welt des Heavy Metals führen.

Heavy Metal is Immortal!