Feradur – Legion

Feradur

Albumtitel

Legion

Label/Vertrieb

Eigenproduktion

Veröffentlichung

22.06.2019

Laufzeit

50:26 Minuten

Neben Sleeper’s Guilt kenne ich nun noch eine zweite Melodic Death Metal Band aus dem kleinen Luxemburg! Feradur heißt die seit fast 10 Jahren aktive Truppe die nun nach einer EP und dem Debütalbum “Epimetheus” (2015) ihr zweites Studioeisen unter das Volk bringt. “Legion” heißt das starke Album, was wie alle Veröffentlichungen als Eigenproduktion erscheint. Das hat aber nichts zu heißen! Musik, Artwork, Booklet und Produktion sind absolut top. Jedes Label mit Geschmack sollte die Formation eigentlich unter Vertrag nehmen und pushen!
Musikalisch ist das Ganze zwar schon melodisch, aber nicht poppig und mit viel Keyboardkleister durchsetzt, hier regieren die Gitarren! Sänger Mario Hann growlt dezent aber kräftig und die Lieder sind abwechslungsreich und packend. Ich denke schwedische Bands waren ein großer Einfluss für Feradur. Frühe Dark Tranquillity und In Flames behaupte ich hier zu erkennen. Als Überraschung kommt dann der Ohrwurm “Fake Creator” daher, wobei Sänger Mario nach eingängigen Passagen einfach derbere Vocals drauf packt, lustig! Generell ist das ganze Album voller Überraschungen und spannender Lieder, was in dem auch schon totgenudelten Genre sicherlich nicht gerade einfach war! Dadurch dass Feradur auch mal nach links und rechts leicht über den Tellerrand schauen erzeugen sie meiner Meinung nach diese Qualität.

Fazit
Qualität und Spielfreude aus dem kleinen Nachbarland!
12
von 15
Edelstahl
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)