Küss mich, Dummkopf (Blu-ray)

Titel

Küss mich, Dummkopf (Blu-ray)

Produktion/Vertrieb

vocomo

Veröffentlichung

14.06.2019

Laufzeit

125:00 Minuten

Über den amerikanischen (gebürtig aus Sucha, Österreich/Ungarn) Regisseur Billy Wilder, der 2002 im Alter von 95 Jahren verstarb, muss man wohl nicht mehr viel sagen. Regielegende, Drehbuchautor und Produzent vieler namhafter Streifen, darunter “Manche mögens heiß”, “Das Mädchen Irma la Douce”, “Das Appartement” oder “Zeugin der Anklage”. Wilder war Zeit seines Schaffens meist in den Sparten Komödie und Drama unterwegs, in welchen der gute Mann auch stilprägend war. Zwei seiner Werke erscheinen nun hierzulande erstmals auf Blu-ray in der so genannten Billy Wilder Edition, stilecht mit Papphülle drumherum. Zum Einen handelt es sich dabei um die Komödie “Küss mich, Dummkopf” aus dem Jahr 1964. Hier dreht sich alles um den erfolgreichen Las Vegas Sänger Dino, der in einem kleinen Kaff Halt macht. Dort wittern die beiden Hobbymusiker Barney und Orville die große Chance, und wollen ihm ihre eigenen Songs andrehen. Also wird umgehend Orvilles Frau Polly auf Dino angesetzt, um diesen in die richtige Stimmung zu versetzen. Hier brillieren Ray Walston, Dean Martin und Kim Novak in ihren Rollen, und auch heute noch ist der Streifen ein echter Gute-Laune-Film!

Als Zweites wird es ungleich ernster. “Das verlorene Wochenende” ist Wilders fünfte Regiearbeit in Hollywood, als Vorlage für dieses Suchtdrama diente der Roman “Fünf Tage” von Charles R. Jackson. Ray Millard überzeugt hier als Suchtkranker Schreiberling, der wegen einer Schreibblockade dem Alkohol verfallen ist. Jane Wyman spielt an Millards Seite, und der Film selbst konnte in vier Kategorien den begehrten Oscar einheimsen, darunter in der Kategorie bester Film. Auch heute noch gilt die Darstellung des Alkoholismus in “Das verlorene Wochenende” als sehr realistisch, während sich das Ungute Gefühl dessen was man auf dem Bildschirm sieht nach wie vor bedrückend im Zuschauer breitmacht. Obwohl die Pressestimmen als auch das Filmstudio befürchteten, dass der Film aufgrund der bedrückenden und pessimistischen Haltung beim Publikum durchfallen würde, verbuchte man an den Kinokassen letztendlich doch großen Erfolg.

Beide Blu-rays bieten die Filme in ordentlicher Qualität, bei “Küss mich, Dummkopf” befindet sich im Bonusbereich lediglich der Trailer, bei “Das verlorene Wochenende” kriegt man noch eine Bildergalerie mit einigem Werbematerial zu sehen.

Fazit
Schwungvolle Komödie aus den 60ern
11
von 15
Außerordentlich
...