SACRED REICH & IRON REAGAN SPLIT SINGLE

Albumtitel

Split Single

Label/Vertrieb

Metal Blade Records/Sony

Veröffentlichung

19.04.2019

Laufzeit

3:45 Minuten

Dass SACRED REICH im Sommer bzw. Herbst eine neue Scheibe nach 23 (!) Jahren veröffentlichen werden sollte sich mittlerweile rumgesprochen haben. Vorweg gibt es einen sehr kurzen Appetitanreger mit den Jungs von IRON REAGAN. Eine Single, auf der beide Bands jeweils einen Track beigesteuert haben.
Konzentrieren wir uns erst einmal auf die alten Recken von SACRED REICH. Ich persönlich als großer Fan des Quartetts aus Arizona habe vieles erwartet, aber nun höre ich „Don’t Do It Donnie“ und bin sehr überrascht. Weniger über den politischen Einschlag den der Text hat, Phil Rind und seine Mannen waren schon immer eine Band die etwas zusagen hat! Der Song an sich ist es der überrascht. Eine 2 Minuten Thrash Punk Nummer ohne Schnörkel oder sonst etwas. Kurz und prägnant, direkt auf den Punkt, kein Solo, kein Intro, voll auf die Zwölf. Rumms! Wenn das der Fingerzeig für das neue Album ist, dann können sich aber mal alle Thrash Metal Kapellen auf diesem Planeten warm anziehen. Einziger Wermutstropfen ist der Gesang von Phil Rind, der sich im Vergleich zu den letzten Aufnahmen von 1997 doch etwas verändert hat. Trotzdem ist “Don’t Do It Donnie” ein starker Song.
Keine Überraschung bei IRON REAGAN. „They Scream“ ist eine Standard Nummer des Side Projects der MUNICIPAL WASTE und MAMMOTH GRINDER Freunde. Auch hier geht es unter zwei Minuten zur Sache, allerdings mit etwas mehr Variabilität wie bei SACRED REICH.
Diese Single wird auf 1000 Stück limitiert sein, und als kleines Vorab Bonbon gerade für die SACRED REICH Scheibe ein nettes Gimmick. Ob der Song aber wirklich so repräsentativ sein wird lasse ich mal offen. Der IRON REAGAN Track ist nettes Beiwerk, folglich gibt es hierfür keine Bewertung.

Not everyone likes Metal - Fuck them!!!