RAVENSIRE – A Stone Engraved In Red

Albumtitel

A Stone Engraved In Red

Label/Vertrieb

Cruz Del Sur/Soulfood

Veröffentlichung

14.06.2019

Laufzeit

41:06 Minuten

RAVENSIRE aus Portugal haben sich seit 2012 dem epischen Metal verschrieben. Dem damals veröffentlichten „Iron Will“ folgten zwei weitere Alben und somit könnte man der Band das Prädikat „fleißig“ verleihen, denn „A Stone Engraved in Red“ ist die vierte Veröffentlichung in sieben Jahren.

„Carnage At Karnag“ eröffnet den Reigen der Schlachtenhymnen und man kann den Stahl der Schwerter regelrecht im Nacken spüren. Hier regiert kein übetriebener Pathos und es fehlen konstruierte Mitsing-Refrains. Geboten wird authentischer Metal, der aus tiefstem Herzen der Band kommt.  Sänger Rick, der gleichzeitig noch den Bass bedient, steuert stets mit seiner markanten Stimme die Atmosphäre der Songs und trägt seinen Teil zum Gelingen der Scheibe im ersten Teil bei. Der ist nämlich bockstark und bietet zwanzig Minuten lang episches Kraftfutter vom Feinsten. In der zweiten Hälfte kann dieses anfängliche Niveau leider nicht gehalten werden, sodass „A Stone Engraved In Red“ ein gutes, aber noch kein überragendes Werk der Portugiesen darstellt.

Fazit
Diese Scheibe dem verstorbenen Manilla Road-Gründer Mark Shelton zu widmen, sagt alles über das Schaffen von RAVENSIRE
9
von 15
Solide
Melodic Metal bis Epic Doom