Merging Flare – Revolt Regime

Merging Flare

Albumtitel

Revolt Regime

Label/Vertrieb

Ram It Down Records / Soulfood

Veröffentlichung

14.06.2019

Laufzeit

43:41 Minuten

Das Finnenquartett Merging Flare brachte 2011 eine gut gemachte Eigenproduktion / Import namens „Reverence“ heraus, danach war erst mal Ruhe! Gitarrist Kasperi Heikkinen war dann Axschwinger bei U.D.O. und Dirkschneider, ist mittlerweile bei Beast In Black und hat anscheinend „nebenbei“ auch Merging Flare wieder aktiviert. Diese greifen beim recht neuen Label Ram It Down mit „Revolt Regime“ an und da passt der Kampfroboter aka Battletech auf dem Artwork wie die Faust auf’s Auge dazu! Merging Flare spielen Heavy Metal mit viel Abwechslung und einem sehr wandlungsfähigen Frontmann. Die Lieder sind immer drei bis vier Minuten lang und kompakt. Typisch finnischer Power bis Melodic Metal paart sich hier mit Happy Metal und old school Stoff zu einer interessanten Mischung, wobei ich wetten könnte, dass „Alliance In Defiance“ eigentlich für Heikkinens alten Arbeitgeber Udo D. geschrieben wurde. Das könnte echt ein Lied vom German Tank sein, wenn nicht gar Accept früher, Respekt! Ansonsten gibt es auch keine Ausfälle und die Mucke hat schon etwas wie einen eigenen Stil. Am Ende gibt es noch den Popsong „The Lucky One“ von Laura Brannigan asl Cover was schon fast AOR ist.

Fazit
Merging Flare sind verdammt wandlungsfähig ohne sich zu blamieren, weiter so!
11
von 15
Außerordentlich
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)