Demons & Wizards – Touched By The Crimson King (Re-Release)

Demons & Wizards

Albumtitel

Touched By The Crimson King (Re-Release)

Label/Vertrieb

Century Media / Sony

Veröffentlichung

07.06.2019

Laufzeit

63:02 & 46:20  Minuten

Fünf Jahre nach der selbstbetitelten ersten Zusammenarbeit haben Demons & Wizards ihr zweites Album “Touched By The Crimson King” 2005 in den Startlöchern. Immer noch bieten die beiden Musiker geradlinigen Metal! Auf dem Erstlingswerk klang die Band total nach Iced Guardian, also Iced Earth Riffs mit dem Gesang der Blinden Gardinen. Nun hat sich etwas mehr Eigenständigkeit eingestellt, obwohl man Schaffers galoppierende Stakkatoriffs direkt raus hört. Metaller, welche die letzte Platten der Hauptbands verschmähen, sollten also hier mehr als ein Ohr riskieren. Auffallend ist der vermehrte Einsatz von Akustikgitarren, welche den flotten, leicht hektischen Songs Inseln der Ruhe spendieren. Da kommt auch eine recht melancholische Stimmung auf, welche von Hansis Gesang noch verstärkt wird. Textlich dreht es sich wohl um “Der Dunkle Turm”, einen genialen Romanzyklus von Stephen King. Kenner wissen anhand des Titels, der Rose auf dem Cover und Songtiteln wie “The Gunslinger” bescheid. Auf dieser Scheibe gibt es auch eine Coverversion. Es ist wieder mal ein Rockklassiker und zwar der “Immigrant Song” von Led Zeppelin. Neu auf der CD ist eine langsame Version des Albumliedes „Wicked Witch“ und eine Bonus-CD mit ganz gut klingenden Demosongs, was im Grunde nie wirklich wichtig ist. Das Album wurde noch von Soundguru Zeuss neu bearbeitet. Da die Scheibe schon lange vergriffen ist, mach diese recht liebevolle Neuauflage total Sinn.

Fazit
"Touched By The Crimson King" ist eine klare musikalische Fortsetzung des Debüts, die zwar ohne jegliche Überraschung auskommt, aber durch starke Songs ohne Aussetzer punkten kann!
12
von 15
Edelstahl
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)