Colette (Blu-ray)

Titel

Colette (Blu-ray)

Produktion/Vertrieb

Universum Film GmbH

Veröffentlichung

10.05.2019

Laufzeit

112:00 Minuten

Homepage

https://dcmworld.com/portfolio/colette/

Filme über die Gleichberechtigung der Frau gibt es mittlerweile so einige, im Falle von Wash Westmorelands “Colette” fußt die Geschichte gar auf einer wahren Begebenheit, nämlich der Biographie der französischen Autorin und Künstlerin Sidonie Gabrielle Claudine Colette. Stilecht schickt uns Westmoreland nach Frankreich Ende des 19. Jahrhunderts. Colette verliebt sich in den Pariser Verleger Lebemann Willy, mit dem sie zusammen in dessen Heimatstadt zieht. Willy lebt davon Bücher von Ghostwritern zu veröffentlichen, die er unter seinem Namen herausbringt. Er bringt auch Colette dazu für ihn zu schreiben, und überraschenderweise kommen die Bücher in der französischen Society an! Doch irgendwann will Colette nicht mehr nur im Schatten von Willy stehen, und strebt nach ihrer eigenen Identität – was sich alles andere als einfach gestaltet in einer Zeit, in der Frauen schlicht im Schatten ihrer Männer stehen.

Westmoreland konnte mich mit seinem letzten Film “Still Alice” wirklich begeistern, was natürlich auch an Julianne Moores hervorragender Performance lag. Diesmal besetzte er Keira Knightley und Dominic West für seine Hauptrollen, und abermals hat er damit einen Glücksgriff gelandet. Die beiden sind wirklich klasse besetzt, und mit ihnen wächst auch die Sympathie für die Figuren im Zuschauer heran. Beide sind schön facettenreich charakterisiert, womit trotz des feministischen Themas der Geschichte keine schwarz-weiß Malerei betrieben wird. Die Ausstattung ist ausgezeichnet, und spiegelt sehr schön die damalige Zeit wider, während das Tempo des Films angenehm hoch ist, und keine Langeweile aufkommt. Der Film ist im Grunde keine komplette Biographie über “Colette”, er behandelt nicht ihr komplettes Leben und Schaffen, wohlweißlich aber einen eben sehr wichtigen, wenn nicht den wichtigsten, Teil davon. Vielleicht wäre das Ganze etwas runder wenn Westmoreland noch etwas in Colettes spätere Jahre geblickt hätte, was bleibt ist trotz allem ein sehenswerter Streifen mit gut aufgelegten Darstellern. Die Blu-ray bietet obendrein eine gute Bild- und Tonqualität.

Fazit
Gelungenes Biopic einer starken Frau
10
von 15
Gediegen
...