Idle Hands – Mana

Idle Hands

Albumtitel

Mana

Label/Vertrieb

Eisenwald / Soulfood

Veröffentlichung

10.05.2019

Laufzeit

40:03 Minuten

Was für ein Debüt nach nur einer EP! Unter dem Bandnamen, Artwork, Label und auch Albumnamen „Mana“ konnte ich mir nichts vorstellen. Die drei Musiker von Idle Hands aus Oregon zelebrieren eine bombastfreie Mischung aus Heavy Metal und Gothic Rock. Das erinnert mich vom Gesang sehr an die Finnen To Die For nur ohne Kitsch und keinerlei Keys. Unglaublich dass diese Band aus den USA stammen soll! Ich hätte natürlich Skandinavien getippt. Dabei spielen die Amerikaner das Ganze völlig natürlich und mit viel Hingabe die ich förmlich bei jedem der zwischen drei und vier Minuten langen Lieder förmlich spüre. „Mana“ ist eine Wohlfühlscheibe die einfach gut ist! Sowas wie “Mana” wird heutzutage einfach nicht mehr gemacht und fällt damit völlig aus der Zeit. Idle Hands sind somit eine sehr eigenständige und interessante neue Band die genreübergreifend abräumen könnte!

Fazit
In einer Welt von sogenannten Symphonic Metal Bands mit Frontfrauen kommt mit "Mana" endlich wieder klassischer Gothic Metal mit 80s Vibes heraus!
12
von 15
Edelstahl
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)