Jäger – Tödliche Gier, Staffel 1

Der Jäger

Titel

Jäger – Tödliche Gier,  Staffel 1

Label/Vertrieb

Edel

Veröffentlichung

26.04.2019

Laufzeit

360 Minuten

Eine neue Serie aus Skandinavien, schon wieder? Oh, Rolf Lassgard! Oh, der Sprecher von Benjamin Blümchen! Oh, das war es schon? So könnte man die Staffel 1 von „Jäger“ aus meiner Sicht zusammenfassen! Der ehemalige Kommissar Erik Bäckström (Lassgard) gammelt in der Provinz ungepflegt und arbeitslos vor sich hin. Zeitgleich versucht der Unternehmer Lindmark eine südafrikanische Bergbaugesellschaft als Partner/Investor zu gewinnen um neu entdecktes Goldvorkommen abzubauen. Dies missfällt militanten Umweltaktivisten. Nach diversen Drohungen und lebensgefährdenden Angriffen engagiert Lindmark nun Bäckström als Sicherheitsberater.

Wer hat es auf Lindmark und dessen Partner abgesehen? Bäckström hat einen anderen Blick auf die Dinge als die Provinzpolizei und treibt die Ermittlungen maßgeblich voran. Dann verschwindet ein Partner von Lindmark. Zu Beginn ist der Jäger wirklich spannend, was auch an einem hervorragenden Rolf Lassgard liegt. Neben ihm wirken die anderen Darsteller recht farblos und auch unsympathisch. Doch auch ein so charismatischer Schauspieler wie Lassgard kann diese Geschichte nicht retten!  Auch wenn ich skandinavische Krimis, die urige Landschaft und Lassgard mag, muss ich zusammenfassend leider sagen, dass man den Jäger nicht gesehen haben muss!

Fazit
Solide Kost die mit viel Spannung beginnt und mit der Zeit diese stark abbaut!
9
von 15
Solide