Blitz – Welcome To The Rock Show

Albumtitel

Welcome To The Rock Show

Label/Vertrieb

Rock It Up

Veröffentlichung

26.04.2019

Laufzeit

42:26 Minuten

Unter Blitz habe ich neben dem Naturphänomen immer an den Sänger von Overkill gedacht, oder vielleicht an die leicht anders geschriebene DDR-Metalband von der ich einmal gelesen habe! Doch nun liegt hier ein Album einer Band mit dem Namen Blitz und das hat ein japanisch anmutendes Comicartwork vorne wie hinten, die drei Musiker sind als Figuren mit an Bord, auf der Rückseite ist gar ein Monster wie Godzilla. Das Ganze wurde vom Comiczeichner Adam Reynolds gemacht. Die Jungs aus Notthingham haben sich nach dem Nottingham Blitz, einem Angriff der Nazis 1941 benannt. Ich war sehr skeptisch! Doch die Newcomer überzeugen auf ganzer Linie mit einer guten, leicht modernen Hard Rock Scheibe bei der mich einige Lieder an Kiss mit und ohne Make-Up erinnern. „Queen Of The Night“ klingt dann wie ein Kiss Song der keiner ist. Das nennt man dann Hommage Dazu passen auch Songtitel wie „Rock City Nights“ oder „Miss America“ ganz gut.  Bei den Titeln der Lieder haben die Nottinghamer Jungs ganz tief in die Klischeekiste gegriffen und Schoten wie „Rock Me“ oder „Born To Rock“ am Start, was ich als etwas öde empfinde. Zum Glück ist die Musik spritziger!

Keine schlechte Scheibe die den Rock nicht neu erfindet aber lebt.

Fazit
Klassischer Hard Rock in Triobesetzung mit Biss!
11
von 15 / Edelstahl
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)