Danko Jones – A Rock Supreme

Danko Jones

Albumtitel

A Rock Supreme

Label/Vertrieb

AFM Records / Soulfood

Veröffentlichung

26.04.2019

Laufzeit

40: 47 Minuten

Was für ein cooles Cover! Die neue Danko Jones Scheibe hat so ein richtiges Metalcover wie Tankards „The Morning After“ oder Iron Maidens „Somewhere In Time“. Hier gibt es so viele Details zu erkennen, cool! Das muss es auch als Vinyl geben. Ansonsten bietet das kanadische Trio um Namensgeber, Sänger und Gitarrist Danko Jones rotzigen Classic Hard Rock den ich viel zu spät für mich entdeckt habe. „A Rock Supreme“ könnte auch von der Machart her in den Siebzigern erschienen sein. Hier klingt alles echt, dreckig und live. Nur zwei Lieder dauern länger als drei Minuten, ansonsten dominiert hier das Radioformat in Sachen Länge. Aber hey: Danko Jones sind verdammt noch mal cool genug fürs Rockradio und passen da echt rein! Die immerhin seit 1996 existierende Combo macht das was sie kann und wer die Truppe kennt wird sich auch mit dieser Scheibe musikalisch direkt wohl fühlen. Dabei klingt das Ergebnis immer noch frisch, Dankos Stimme cool und hat definitiv Wiedererkennungswert. Eine Konsensband die es verdient hat ganz groß zu werden, alleine schon wegen der Kiss Einsprengsel beim Gesang.

Der Ohrwurm der Scheibe ist  bei dem Titel natürlich: „Dance Dance Dance“!

Fazit
Eine typische, aber gute Danko Jones Scheibe mit einem wirklich herausragenden Artwork!
12
von 15 / Edelstahl
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)