Overkill – The Wings Of War

Overkill

Albumtitel

The Wings Of War

Label/Vertrieb

Nuclear Blast / Warner

Veröffentlichung

22.02.2019

Laufzeit

51:03 Minuten

Ich muss hier mal schwer eine Lanze für die New Yorker Urgesteine Overkill brechen! Die Herren um Sämger Bobby Elsworth und Bassist D.D. Verni waren immer da, haben immer Heavy Metal oder Thrash gezockt und nie die Fans verarscht. Klar gab es auch mal experimentelle Sachen wie „I Hear Black“, aber Overkill waren immer Overkill und das Cover war (meist) grün mit einer Art Fledermaus samt Totenschädel. Diese immer gleichen, aber doch kreativen Artworks sind nicht nur bei mir Kult. Nun ist Sänger Bobby fast 60 und röhrt immer noch wie in jungen Tagen. Nach einigen nicht so tollen, aber immer noch hörbaren Scheiben ist die Truppe vor einigen Jahren bei Nuclear Blast untergekommen und seitdem wieder mächtig im Aufwind. In Sachen Besetzung ist das Quintett auch seit Jahrzehnten konstant, nur Schlagwerker Jason “Sticks” Bittner kam 2017 von Flotsam & Jetsam rüber. Vielleicht gab das der Truppe noch mal einen zusätzlichen Kick, denn im Gegensatz zu dem wahrlich nicht üblen Vorgänger „The Grinding Wheel“ von 2017. Wir sprechen hier auch von einer Gruppe die das 20. Album raus gebracht hat im Jahre 2019 und Ohrwürmer wie „Last Man Standing“ mit geilem Intro und das mit rasiermesserscharfen Vocals ausgerüstete „Believe In The Fight“ schüttelt man sich nicht mal eben so aus dem Handgelenk. Hier sitzt einfach jedes Riff, der Sound ist klasse und es macht eine Freude das Album zu hören.

Fazit
Die Wrecking Crew weiß bescheid, Blind-und Pflichtkauf für alle Overkill Fans!
12
von 15
Edelstahl
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)