Close – Dem Feind zu nah (Blu-ray)

Titel

Close – Dem Feind zu nah (Blu-ray)

Produktion/Vertrieb

Euro Video Medien GmbH

Veröffentlichung

11.04.2019

Laufzeit

94:00 Minuten

Die britische Regisseurin Vicky Jewson hat sich für ihre dritte Regiearbeit Noomie Rapace als Hauptdarstellerin herangerudert. Die 39-jährige Schwedin ist zwar seit 1994 bereits im Business tätig, erlangte weltweit aber erst Beachtung ab dem Jahr 2009, als sie in den Stieg Larsson-Verfilmungen die Lisbeth Salander verkörperte. In Jewsons Action-Thriller “Close – Dem Feind zu nah” darf Rapace mal wieder in eine etwas ruppigere Hauptrolle schlüpfen, denn sie mimt die erfolgreiche Personenschützerin Sam Carlson. Ihr neuer Auftrag scheint recht einfach zu sein, auch wenn es in der Regel nicht Sams Ding ist, sich um verwöhnte Gören zu kümmern. Sie wird angeheuert eine Woche auf die Millionärs-Erbin Zoe aufzupassen, für eine versierte Leibwächterin ein leicht verdientes Geld. Natürlich ruft ein solcher Geldsegen aber auch Leute auf den Plan, die von dem Zaster etwas abhaben wollen, und als sich die Woche dem Ende neigt, müssen sich Sam und Zoe plötzlich Sorgen um ihr Leben machen…

Sind wir mal ehrlich, der Plot ist weder neu, noch erfinderisch oder sonstwas. Und letzten Endes ist “Close – Dem Feind zu nah” auch genau das, was man von Filmen dieser Art erwartet. Das einzige Novum hier ist lediglich, dass die Geschichte auf den Erlebnissen der real existierenden Leibwächterin Jacquie Davis basiert, ok auch das nicht wirklich. Davis war lediglich Inspiration für “Close – Dem Feind so nah” und obendrein als Beraterin für Jewsons Film tätig. Was bleibt ist der übliche Plot, ein zwei kleine Wendungen, die aber ja nicht so unerwartet kommen, und natürlich ein paar Ballerszenen und Handgemenge. Diese meistern Rapace durchaus ansehnlich, da gibt’s nix zu meckern. Inszeniert ist das Ganze auch ordentlich, wobei die Spannungsschraube und die Rasanz doch etwas Luft nach oben lassen. “Close – Dem Feind zu nah” bleibt aber dennoch ein netter Action-Thriller mit ordentlichen Darstellern (Indira Varma und “Bücherdiebin” Sophie Nélisse sind auch am Start) der dank weiblicher Hauptakteurin mal eine kleine Abwechslung zu den gewohnt meist männlichen Rollen in dem Metier ist. Bild und Ton der Blu-ray sind auf normalem Niveau, um Bonusbereich findet man noch ein viertelstündiges Making Of.

Fazit
Unterhaltsamer Streifen mit Noomie Rapace als handfeste Leibwächterin
10
von 15
Gediegen
...