Stahlmann – Kinder der Sehnsucht

Stahlmann

Albumtitel

Kinder der Sehnsucht

Label/Vertrieb

AFM Records / Soulfood

Veröffentlichung

22.03.2019

Laufzeit

42:25 Minuten

Die Göttinger NDH Combo um Sänger und Bandboss Martin Soer existiert schon seit 2008 und hat seitdem ganz fleißig sechs Alben beim gleichen Label, AFM Records heraus gebracht, Respekt! Album Nummer sechs heißt “Kinder der Sehnsucht” und hat nicht nur in Sachen Artwork Neuerungen zu bieten! Klar die gefällige Mischung aus NDH mit leichtem Rammstein Flair und Gothic Metal mit kryptischen, deutschen Texten über die dunklen Seiten der Menschen ist immer noch da. Fans fühlen sich bestimmt direkt heimisch. Dazu packen Stahlmann aber eine gehörige Portion Deutschrock an einigen Stellen. Das klingt mal originell wie beim rockigen Opener mit hohoho Chören namens “Vom Himmel verloren”, wobei die Eigenlobhymne (typisch Deutsch Rock halt) “Die Besten” einfach nur zum Fremdschämen ist, was den Text betrifft. Auch musikalisch ist das einfach nur grottig. Neben diesem Totalausfall ist das restliche Material gewohnt stark und gute Genrekost wie das mit Stakkatoriffs unterlegte “Schließ deine Augen”, solche Hits können Stahlmann einfach richtig gut, simpel aber eingängig und verdammt gut gemacht. Das gilt auch für “Wahrheit oder Pflicht”, was aber vom Text zu sehr nach einem alten Oomph! Klassiker tönt. Die Ballade “Wenn du gehst” mit Gastsängerin Blue May Rose hat dabei das Potential für einen Genrehit wie früher L’ame Immortelle und Co.

Mit Stahlmann müssen Anhänger und Gegener auch 2019 rechnen.

Fazit
Stahlmann goes Deutschrock? Aber nicht permanent. Das klappt bis auf einen Song wirklich gut!
11
von 15
Außerordentlich
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)