A New Revenge – ENEMIES & LOVERS

A New Revenge

Albumtitel

Enemies & Lovers

Label/Vertrieb

Golden Robot Records / Soulfood

Veröffentlichung

29.03.2019

Laufzeit

36:09 Minuten

Ex-Priest und Iced Earth Frontmann Tim „Ripper“ Owens kommt 2019 mit bisher drei Alben daher. Nach Spirits Of Fire und The Three Tremors ist A New Revenge was ganz anderes geworden. Ich bin ein großer Fan des Amerikaners und ich denke er kann nichts dafür, dass die drei unterschiedlichen Labels das Alles so eng zusammen legen. „Enemies & Lovers“ ist trotz des Depri-Artworks keine Grunge oder Gothic Rock Scheibe geworden. Vielmehr hat die Truppe bestehend aus den InstrumentalistenGitarrist Keri Kelli (Slash’s Snake Pit, Alice Cooper), Bassist Rudy Sarzo (Ex-Ozzy Osbourne, Dio) und dem langjährigem Scorpions Drummer James Kottak (Kingdom Come) eine interessante und stimmige Neo Hard Rock Scheibe entworfen die aus einem Guss daher kommt und Einflüsse aus US-Modern Rock, AOR und klassischem Hard Rock geschickt verbindet. Die meist kurzen und knackigen Lieder sind allesamt erstklassig, wobei ich leider ein oder zwei Hits vermisse. Owens singt eher in mittleren Tönen, nahezu ohne Schreie (wenn fallen diese aber positiv auf) und passt sich perfekt der Musik an. Warum die Scheibe mit Tracks zwischen drei und fünf Minuten so kurz geraten ist, verstehe ich nicht. Aber so gibt es auch keine Langeweile. Ob solch ein Projekt bei einem total überfüllten Markt unbedingt sein muss werden die Fans und Käufer entscheiden, Fans der Musiker dürfen aber hier dank vorhandener Qualität gerne zuschlagen.

Zu Gute halte muss ich A New Revenge dass die Musiker hier schon einen recht eigenen Sound hinbekommen haben.

Fazit
Allstar Projekt mit einer kurzen, aber gut gemachten Scheibe mit tollem Gesang!
10
von 15
Gediegen
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)