PSYCHOPUNCH – We Are Just As Welcome As Holy Water In Satan’s Drink (20th Anniversary Special Edition)

Albumtitel

We Are Just As Welcome As Holy Water In Satan’s Drink
(20th Anniversary Special Edition)

Label/Vertrieb

Massacre Records / Soulfood

Veröffentlichung

22.03.2019

Laufzeit

76:29 Minuten

Kinder, wie die Zeit vergeht! Ist die erste PSYCHOPUNCH-Platte, die mit dem etwas sperrigen Namen „We Are Just As Welcome As Holy Water In Satan’s Drink“, echt schon 20 Jahre alt? Muss wohl, denn Schweden lügen nicht und Schwaben verzählen sich nicht. Jedenfalls nicht die bei Massacre Records, die uns die Neuauflage des Meisterwerks der Männer aus Västeras aus dem Jahr 1999 bescheren. Schon damals hatte das Quartett seinen charakteristischen Sound, der über die Jahre nur minimal variiert wurde und die Wurzel des Erfolgs von PSYCHOPUNCH sein dürfte: melodischer Punk mit eingängigen Melodien, mitgrölbaren Refrains und immer ganz viel Schub nach vorn- „We Are Just As Welcome As Holy Water In Satan’s Drink“ hebt sich wohltuend von vielen anderen Neuauflagen ab, weil hier nicht einfach irgendwelcher alter, im Suff eingezimmerter Plunder erneut lieblos zusammengeköttelt wurde, sondern weil man hier Zeit und Liebe investiert hat, um das eigene Jubiläum mit Respekt vor seinen Anhängern und der eigenen Geschichte zu begehen. So gibt’s neben dem regulären Debütalbum, damals beim legendären kalifornischen Label White Jazz erschienen, eine Bonus-CD, auf der neben den remasterten (!) Songs des legendären Promoalabums, das zum Deal mit den Amis führte, vier neu eingespielte Titel, die auf keiner PSYCHOPUNCH-Show fehlen dürfen: „Stranded“, „Dying On My Own“, „Make Up Your Mind“ & „Back In The Days“.  Die neuen alten Songs kommen mit dem gleichen Wumms wie das Album selbst und machen auch bei nicht ganz so großer Lautstärke ganz viel Spaß. Falls jemand auf die -zugegebenermaßen absurde- Idee kommen sollte, PSYCHOPUNCH NICHT bei großer Lautstärke zu hören.

PSYCHOPUNCH, die Erfinder des gutgelaunten Punk’n’Roll machen sich selbst alle Ehre und bedienen mit diesem de facto-Doppelalbum alte und neue Fans gleichermaßen. Punk-, Glam-, Hard- und sonstige Rocker sowie alle anderen Freunde kühler, hopfenhaltiger Erfrischungsgetränke kommen bei den Schweden mal wieder voll auf ihre Kosten. Fernab von Radio und Musikfernsehen beeindrucken PSYCHOPUNCH mich immer wieder durch große Loyalität zu ihren Fans und sich selbst- solche Konstanten sind es, die dem heutigen Musikfan sein Hobby lohnenswert machen. Ich bin begeistert!

Fazit
Alter Schwede! Zuverlässig wie ein Buckelvolvo, stark wie Pippi Langstrumpf, furztrocken wie ein zwanzigjähriges Knäckebrot und dabei melodischer als ABBA (naja, vielleicht nicht immer): PSYCHOPUNCH lassen sich ihr Alter nicht anmerken und klingen auch heute noch wie am ersten Tag. Glückwunsch zum Bandgeburtstag! Auf die nächsten 20 Jahre! Skål!
14
von 15 / Perfekt!
Doom Shall Rise!