Usurper – Lords Of The Permafrost

Ursurper

Albumtitel

Lords Of The Permafrost

Label/Vertrieb

Soulseller Records / Soulfood

Veröffentlichung

22.03.2019

Laufzeit

36:29 Minuten

Nach 14 Jahren ohne Album kehren die US-Death / Thrasher Usurper wieder zurück an die Veröffentlichungsfront und veröffentlichen ihr sechstes und leicht lustig klingendes Werk „Lords Of The Permafrost“. Warum die Herren so lange weg vom Fenster waren und ob die Band komplett auf Eis lag kann ich nicht sagen! Aber hier regieren typische Metalklischees, das zeigt das Cover und auch die mit Horror /Fantasythemen gespickten Lieder die ein Kenner schon an Titeln wie „Cemetery Werewolf“, „Gargoyle“ oder „Mutants Of The Iron Age“ erkennt. In Sachen Pseudonymen sind die Musiker um Sänger Dan Tyrant auch kein Kind von Traurigkeit, jeder hat ein drolliges als Nachnamen bekommen. Dans Röhre ist typisch thrashig und etwas gleichförmig. Die Produktion ist herrlich old school, während die simplen Lieder meist auf den Punkt kommen und nur einmal die fünf Minuten Marke erreichen. Manchmal fällt mir als Vergleich die Deutschen Desaster ein, nur dass die spannendere Refrains und stärkere Riffs an Bord haben. Doch Usurper sind nicht schlecht und dürften ihre Anhängerschaft haben, falls die sich noch an die Band nach der langen Zeit erinnert!

Fazit
Ganz nette Scheibe die nicht so spannend ist, dass ich sie öfters auflegen würde!
8
von 15 / Solide
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)