Spinning Man – Im Dunkel Deiner Seele (Blu-ray)

Titel

Spinning Man – Im Dunkel Deiner Seele (Blu-ray)

Produktion/Vertrieb

New KSM Cinema

Veröffentlichung

28.02.2019

Laufzeit

106:00 Minuten

Der schwedische Regisseur Simon Kaijser war bislang ausschließlich für etwaige schwedische TV-Serien tätig, von denen man hierzulande die wenigsten kennen dürfte. In seinem ersten Spielfilm versucht er sich sogleich an einer Romanverfilmung mit dem gleichnamigen Titel “Spinning Man – Im Dunkel Deiner Seele”, welches von Matthew Aldrich (“Cleaner”, “Coco”) als Drehbuch adaptiert wurde. Die Geschichte dreht sich um den wohlsituierten Philosophie-Professor Evan Birch. Der findet sich sobald als Hauptverdächtiger im Fall einer verschwundenen Studentin wieder, und hat den Ermittler Malloy an der Backe. Birch beteuert seine Unschuld, aber sein Wagen wurde gesehen und schnell verdichten sich für Malloy die Vorzeichen für Birchs Schuld. Die Tatsache, dass Birch schon einmal was mit einer Studentin hatte, und somit auch die Beziehung zu seiner Frau nicht die beste ist, machen die Situation nicht besser, zumal der Professor auch an Gedächtnislücken zu leiden scheint.

Viel mehr gibt es im Grunde zu “Spinning Man – Im Dunkel Deiner Seele” nicht zu erzählen, und das meine ich wortwörtlich. Es beginnt kurzum ein Katz- und Mausspiel zwischen dem Prof und dem Ermittler, welches mitunter irgendwie absolut nicht vermag auch nur ansatzweise Spannung aufzubauen. Pseudophilosophisches Gerede gesellt sich dann auch noch hinzu, was insgesamt aber nicht wirklich viel Sinn in die Geschichte bringt, und am Ende darf alles in einer Auflösung gipfeln die einem schmecken muss… not! Ich kenne die Romanvorlage nicht, kann mir aber allenfalls vorstellen, dass diese sich schlicht nicht für eine Verfilmung eignet, oder der Autor es versemmelt hat. Da reißen Darsteller wie Pierce Brosnan, Guy Pierce oder Minnie Driver auch nichts mehr heraus, auch wenn diese ihre Rollen durchaus ausfüllen können. Was bleibt ist ein Thriller der eher wie ein Drama daherkommt, und ein dröges leider noch dazu. Bild und Tonqualität hingegen sind gut geworden, in den Extras finden sich nur die üblichen Trailer.

Fazit
Schlechte Romanverfilmung, spannungslos
6
von 15 / Zumutbar
...