OUR SURVIVAL DEPENDS ON US – MELTING THE ICE IN THE HEARTS OF MEN

Albumtitel

Melting The Ice In The Hearts Of Men

Label/Vertrieb

Van Records/Soulfood

Veröffentlichung

08.02.2019

Laufzeit

46:34 Minuten

Die neue Scheibe der österreichischen Band OUR SURVIVAL DEPENDS ON US ist ein zweischneidiges Schwert. Ohne jegliches Vorwissen kann ich mir nicht vorstellen dass eine Scheibe wie „Melting The Ice In The Hearts Of Men“ für große Begeisterungsstürme sorgen wird. Zu verkopft ist der dargeboten Misch aus Doom und Sludge Elementen und die Songs sind einfach zu lang. Nur vier Songs bei einer Spielzeit von einer Dreiviertelstunde? Da kann man auch vorher schon erahnen wohin die Reise geht. Gerade ein Song wie „Gold And Silver“, wo ich als Zuhörer auf einen richtigen Ausbruch warte, aber lediglich mit kurzen Gitarren Angriffen abgespeist werde, überzeugt da beim ersten Hören nicht.
Kennt man aber die Band und versteht OUR SURVIVAL DEPENDS ON US als Ansammlung von Künstlern die ein Gesamtkunstwerk erschaffen wollen ergibt das Alles schon etwas mehr Sinn. Der folgende Vergleich hinkt vielleicht auf den ersten Blick, aber ähnlich war/ist es auch mit GWAR. Auf Scheibe wird recht einfältiger Punkrock gespielt, der absolut unspektakulär ist. Erst mit ihrer Bühnenshow kommen die Songs richtig zur Geltung. Und so sehe ich es auch bei OUR SURVIVAL DEPENDS ON US, die ich 2018 auf dem Party.San Festival live gesehen habe. Mit der entsprechenden Atmosphäre und dem Firlefanz auf der Bühne kommt die Musik ganz anders zum Tragen.
Und so wird „Melting The Ice In The Hearts Of Men“ in einem kleinen und dunklen Club sehr wahrscheinlich viel wirksamer klingen wie wenn man die Platte bei einem lauen Frühlingsnachmittag hört.
Ganz davon abgesehen ist die Produktion der neuen Scheibe äußerst dürftig. Während die Gitarren ziemlich sägen verkümmert das Schlagzeug zu einem platten Etwas, das völlig ohne Wumms aufgenommen wurde. Und auch die Unterstützung von elektronischen Klängen empfinde ich an so mancher Stelle als unpassend Ansonsten bleibt zu sagen dass die Musik von OUR SURVIVAL DEPENDS ON US nichts für jedermann und nicht für jede Lebenslage geeignet ist. Um sich darauf einzulassen muss man schon richtig Bock haben. Live ist das ein ganz anderer Schnack.

Fazit
Doom/Sludge Mischung für ganz gewisse Momente
7
von 15
Zumutbar
Not everyone likes Metal - Fuck them!!!