Downfall Of Gaia- Ethic Of Radical Finitude

Downfall Of Gaia

Albumtitel

Ethic Of Radical Finitude

Label/Vertrieb

Metal Blade/Sony Music

Veröffentlichung

08.02.2019

Laufzeit

40:02 Minuten

„Ethic Of Radical Finitude“ ist der nunmehr fünfte Longplayer der 2008 gegründeten Band Downfall Of Gaia, und dieser gibt sich wie auch schon die Vorgänger gewohnt kryptisch, melancholisch aber vor allem hart und düster.

Einen schwarzen Brocken aus Crustcore, Sludge, Doom und Black Metal erwartet den geneigten Hörer, außerdem werden hier die Gegensätze von harten und schnellen Passagen zu akustischen, fast schon post rockigen Elementen der Songs noch intensiviert.

Diese Formel zieht sich durch das gesamte Album was die Lieder auf „Ethic Of Radical Finitude“ doch sehr gleichförmig erscheinen lässt. Entweder Fuß aufs Gas oder Vollbremsung. Man muss der Band allerdings zu Gute halten dass die gesamten Songaufbauten minuziös geplant sind, sei es von eben genannter Be- und Entschleunigung bis hin zu kleinen Details wie Klavierpassagen oder Glockenspiel was einen dann doch immer wieder hinhören lässt wenn man sich schon langsam zu langweilen beginnt.

Der Sound des Albums ist gut produziert wartet aber mit einer gehörigen Schippe Schmutz auf was dem Ganzen einen eigenen Anstrich gibt.

Fazit
Auch wenn Downfall Of Gaia mich mit ihrem neusten Werk nicht ganz überzeugen kann ist es doch ein Stück Musik welches durch penibles Songwriting mit viel Experimentierfreude glänzt, eine Hang zum Black Metal sollte man aber auf jeden Fall mitbringen.
8
von 15
Durchschnittlich
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt!