Black Mass – Warlust

Black Mass

Albumtitel

Warlust

Label/Vertrieb

Iron Shield Records / Soulfood

Veröffentlichung

06.07.2018

Laufzeit

41:54 Minuten

Das Black Thrash Trio Black Mass rumpelt seit 2012 durch den Underground und haut nun das zweite Album „Warlust“ raus. Schon im Intro kombinieren die Jungs aus Boston eine Hitler Rede mit Donald Trump, was sich eine deutsche Combo nicht erlauben könnte! Dabei haben sie, wie man am sehr dunklen Cover sehen kann den Krieg als Thema in petto. Gekonnt mischen Black Mass 80s Thrash mit Death und Back und etwas Rock n Roll Feeling der Sorte Motörhead. Das bedeutet schnelle, kurze und recht geradlinige Lieder die wie geschaffen sind für die Bühnen dieser Welt. Das geht echt gut ab. Fans alter Sodom und Destruction Kracher sind die Herren sicherlich auch. Black Mass gewinnen sicherlich keinen Originalitätspreis, haben aber hörbar Spaß und Hingabe an ihre Musik und das überträgt sich auch auf mich als Hörer. Manchmal geht die eigentlich recht eingängige Chose (für solche Musik) auch etwas härter zur Sache, was der Abwechslung gut tut.

Fazit
Räudige, kurzweilige Mischung die Spaß macht!
10
von 15
Gediegen
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)