Papa Roach – Who do you trust?

Papa Roach

Albumtitel

Who do you trust?

Label/Vertrieb

Eleven Seven Music

Veröffentlichung

13.01.2019

Laufzeit

41:54 Minuten

Über 25 Jahre gibt es sie schon, die US-amerikanische Nu-Metal Band Papa Roach. Was 1993 beschaulich in Vacaville (Kalifornien) begann, gipfelte um die Jahrtausendwende mit dem Welthit „Last Resort“ vom Millionen-Seller „Infest“. Circa 19 Jahre und einige Alben später ist die Gruppe um Sänger Jacoby Shaddix  und Gitarrist Jerry Horton immer noch aktiv und bringt mit „Who Do You Trust“ gleich zu Beginn des Jahres 2019 ein neues Album heraus. Zwölf neue Songs bei einer Gesamtspielzeit von fast 39 Minuten wollen gefallen und um es vorweg zu nehmen, dieses Vorhaben gelingt! Wer aber nun ein Album im besten Nu-Metal-Style erwartet, bei jedem Song fette Riffs, wo man sich kaum noch gegen wehren kann,zu headbangen, der wird in einigen Phasen bei diesem Silberling enttäuscht. Es geht allerdings mit „Schmackes“ los, die Lieder „The Ending“ und „Renegade Music“ entführen den Hörer in Anfangs beschriebene Zeit, Papa Roach wie man sie kennt und liebt. So geht Nu-Metal! Das folgende „Not The Only One“ ist poppiger als die beiden Opener, „Who Do You Trust“ – die erste Single Auskopplung – drück dann wieder in bester PR-Manier. Danach nimmt das Quartett aber den Fuß vom Gaspedal (mit Ausnahme der Hardcore-Punk-Numer „I Suffer Well“) und es folgen diverse Radio-Rock-Songs. Hervorzuheben sind davon definitiv „Come Around“, das an „Thunder“ (von den Imagine Dragons) erinnernde „Top Of The World“ und die beiden Abschluss-Songs „Maniac“ und „Better Than Life“.

Fazit
Gute, typisches Bandalbum!
11
von 15
Außerordentlich
The Sky is the limit!