METHEDRAS – The Ventriloquist

Albumtitel

The Ventriloquist

Label/Vertrieb

Massacre Records

Veröffentlichung

07.12.2018

Laufzeit

40:02 Minuten

Auweia! Na das ist ja mal ein schöner Griff in den Lokus. Ich kann mich gar nicht entscheiden, was ich schlimmer finde die unglaubliche Kreativ – Wüste auf dem mir vorliegenden Longplayer oder mit welcher absoluten Lieblosigkeit Methedras ihr neues Album mit  dem Title „The Ventriloquist“ zusammengeschustert haben. Flache Gitarren Soli, Retorten Sound aus der Büchse und dazu noch einen echt schwachen Claudio Facheris am Mikro, der mindestens 1x pro Song einfach nur ganz schlimm daneben ist. Dass ich das 5. Album der Italiener dann aber noch als Thrash/Death Abrissbirne angepriesen bekomme ist schon fast frech. Birne ja, aber eher als Fallobst. Selbst meine Katze kann das Album nicht leiden, sie ist beleidigt aufgesprungen und hat mir erst einmal eine verpasst um sich dann schnell aus dem Staub zu machen. Damit ist alles geschrieben denn meine Katze hat immer recht!

Fazit
Meine Oma hat immer gesagt „Eine dösende Katze ist ein Abbild perfekter Seligkeit“, seit dem mein Kater The Ventriloquist gehört hat, leidet er unter Schlafstörung und ist schlecht gelaunt.
3
von 15
Erbärmlich
"Wenn man einmal dem Metal verfallen ist, ändert man seine Gesinnung nicht einfach von heute auf morgen."( Parramore McCarty, Warrior)