Horizons Edge – Let The Show Go On

Horizons Edge

Albumtitel

Let The Show Go On

Label/Vertrieb

Fastball Music / Soulfood

Veröffentlichung

01.03.2019

Laufzeit

41:54 Minuten

Die seit 2013 aktiven Australier Horizons Edge haben dieses Jahr mit „Let The Show Go On“ ihr schon drittes Album veröffentlicht. Dass die aus Melbourne stammende Truppe mit Kat Sproules eine Sängerin in den Reihen hat, merkt man nicht auf den ersten Moment, da sie doch in den mittleren Tonlagen singt, was auch diverse Herren so machen. Das ist bei den ganzen hoch singenden Damen in der heutigen Zeit auch mal eine willkommene Abwechslung.  Der mit Keyboardspuren durchzogene Power Metal hat sicherlich auch sehr dezente Progelemente und schippert auch gerne im Melodic Metal Gewässern. Den Sound hat Firewind Musiker Bob Katsionis ganz gut eingetütet, der Gesang wurde von Ralf Scheepers aufgenommen und betreut. Der Primal Fear Sänger hat auch einen Gastauftritt beim Titelsong. Während in den Linernotes jeder Musiker mit seinem Instrument erwähnt wurde, ist der Schlagzeuger nicht in dieser Liste, was darauf vermuten lässt, dass diese programmiert wurden. Das ist ja bei vielen Alben der Fall und wirkt hier nicht so schlimm. Insgesamt ist das eine solide Scheibe geworden die keinem weh tut und die mit der 80s Covernummer „Holding Out For A Hero“ eine nette, aber nicht spektakuläre Fremdkomposition an Bord hat.

Fazit
Solide Scheibe von Down Under!
9
von 15 / Solide
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)