Kiss – Kiss Rocks Vegas (Blu-ray)

KISS

Titel

Kiss – Kiss Rocks Vegas (Blu-ray)

Label/Vertrieb

Universal

Veröffentlichung

10.09.2016

Laufzeit

102 Minuten

Homepage

Kiss machen mal wieder eine DVD / Blu-ray, wobei die limitierte DVD mit Live-CD meiner Meinung nach am Besten scheint. Die mir vorliegende Blu-ray wurde schon 2014 aufgezeichnet und dokumentiert eine Reihe von US-Shows bei der Kiss im Spieler Paradies Las Vegas auftraten und da in einer großen, aber für Kiss Verhältnisse nicht riesigen Halle (The Joint Showhall im Hard Rock Hotel) ihre bekannte und beliebte Show spielten. In Sachen langer und patriotischer Ansagen hält sich Paul Stanley merklich zurück und auch Gene Simmons schwingt keine großen Reden. Neben einigen gut durchgemischten Klassikern gibt es gar ein recht neues Lied „Hell Or Hallelujah“ was sich gut integriert. Die diversen poppigen Singlehits und Balladen hat man jedoch außen vor gelassen. Natürlich spuckt Gene Blut bei „God Of Thunder“ und fliegt zur Decke, Paul fliegt durch die ganze Halle (Fassungsvermögen 4000 Menschen) und Thommy Thayer darf kurz solieren und seine Gitarrenpyros abfeuern. Das gerne gefilmte US-Publikum ist geteilt in brave Bürger und Kiss Fans mit Bandshirts oder Verkleidung. Das gepaart mit einer tollen Lichtshow, Pyros, Flamenn und Leinwänden macht Laune, ist aber genau das, was sie auch auf anderen DVDs / Blurays schon davor gemacht haben. Das einzige Neue ist quasi das es in Las Vegas aufgezeichnet wurde. Sehr launig und irgendwie cool sind die ohne Maskierung in kleiner Atmosphäre aufgenommenen sieben unplugged Songs die eine nette Egänzung zum Konzert darstellen. Schnitt, Sound und Bild sind natürlich super ausgefallen wie man es von Stars gewohnt ist. Backstageszenen oder Las Vegas Interviews fehlen leider völlig, ansonsten eine schöne Sache für Kiss Fans!

Kiss Rocks Vegas‘ Track Listing:

1. „Detroit Rock City“
2. „Creatures of the Night“
3. „Psycho Circus“
4. „Parasite“
5. „War Machine“
6. „Tears are Falling“
7. „Deuce“
8. „Lick it Up“
9. „I Love it Loud“
10. „Hell or Hallelujah“
11. „God of Thunder“
12. „Do You Love Me?“
13. „Love Gun“
14. „Black Diamond“
15. „Shout it Out Loud“
16. „Rock and Roll All Night

Acoustic set:

1. „Comin‘ Home“
2. „Plaster Caster“
3. „Hard Luck Woman“
4. „Christine Sixteen“
5. „Goin‘ Blind“
6. „Love Her All I Can“
7. „Beth“eo.

Fazit
Kiss gut wie immer, mit einer gewohnten, spektakulären und bekannten Liveshow!
11
von 15 / Edelstahl
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)