A CANOROUS QUINTET – ONLY PURE HATE-MMXVIII

Albumtitel

Only Pure Hate-MMXVIII

Label/Vertrieb

Black Lodge Records

Veröffentlichung

30.11.2018

Laufzeit

44:29 Minuten

Und wieder einmal gibt es von A CANOROUS QUINTET aufgewärmtes von gestern. Vor fünf Jahren durfte ich mich mit dem Doppel Album „The Quintessence“ auseinandersetzen, eine Zusammenstellung von ganz viel Mucke von den Schweden von A CANOROUS QUINTET. Nun liegt „Only Pure Hate – MMXVIII“ vor. Wie man an dem Zusatz an römischen Ziffern erkennen kann ist dies die Neuauflage des ursprünglich zweiten Albums „Only Pure Hate“ aus dem Jahre 1998. Und um nicht gleich am Stadttor geteert und gefedert zu werden hat man als Bonus sogar einen ganzen neuen Song oben drauf gepackt! Wie großzügig von der Kapelle, einen neuen Song zum Preis einer kompletten CD…..jetzt mal im Ernst, was soll denn das? Gibt es nicht genügend Mucke von neuen Bands? Muss man dann auch noch den Markt mit völlig überflüssigen Re-Releases überfluten? Diese Scheibe wurde 1998 in dem berühmten Sunlight Studio aufgenommen, was bedeutet dass das Original einen sehr unverwechselbaren Klang besitzt. Warum sollte jetzt jemand der dieses Album bereits besitzt und schätzt noch einmal kaufen? Wegen dem einen neuen Song? Sorry, aber dafür habe ich kein Verständnis. Wenn A CANOROUS QUINTET so scharf darauf sind, dieses Album in einem neuen Soundgewand zu veröffentlichen, dann hätten sie dies doch locker als Bonusscheibe einer komplett neuen CD machen können. Oder als Bonus wenn man die alte Scheibe kauft, dann kann der Zuhörer selber entscheiden ob er den Original Sound will oder lieber die Neuauflage.
Musikalisch ist das, was A CANOROUS QUINTET anbieten, völlig in Ordnung. Melodischer Death Metal, der mit Thrash Metal Riffs hauptsächlich arbeitet, und nicht nur durch den keifenden Gesang von Frontmöhre Marten Hansen ab und an mal in den Black Metal abdriftet. Aber für die Veröffentlichung von „Only Pure Hate – MMXVIII“ fehlt mir jegliches Verständnis. 10 Punkte für die Musik, 0 Punkte für den Sinn dieser Neuauflage. Macht zusammen 5 Punkte.

5
von 15 / Zumutbar
Not everyone likes Metal - Fuck them!!!