RAGNARÖEK – Dornig

Albumtitel

Dornig

Label/Vertrieb

SMP / Trollzorn Records

Veröffentlichung

17.07.2015

Laufzeit

41:54 Minuten

Das vor mir liegende Album “Dornig” hat mich für Mittelalterrock vor allem aufgrund seiner Härte überrascht. Eigentlich ist es auch eher ein “Neue Deutsche Härte”- Album geworden. Oft ist man an Stahlmann und Rammstein erinnert, nur dass hier und da auch Dudelsäcke zum Einsatz kommen. Die Mischung gefällt mir aber und sie geht gut nach vorne. Songs wie “Mann” und “Schattengold” sind schwer und düster und letzteres wird mit einem tollen Dudelsack abgerundet. Bei “Mann” hatte ich übrigens den Eindruck, dass man es irgendwo abgekupfert hat, mir fällt aber zum verrecken nicht ein vom wem. Vielleicht täuscht der Eindruck auch und es erinnert mich nur an irgend etwas. Der Sound der Platte drückt schön, wie z.B. bei “Seelenjagd”, wo der Bass sich durch das Stück groovt und einfach nur bestens durch die Box hämmert. Vom Sound bin ich insgesamt sehr begeistert. Alles ist schön differenziert, sodass die einfach gehaltenen Songs eine Chance haben schön zur Entfaltung zu kommen. Auch die Mischung zwischen schnellen und harten Nummern und ruhigerem Material ist gelungen und sorgt für eine Menge Abwechslung. Das Lied “Dornig” ist einer meiner Lieblinge. Die in den Strophen ruhig gestaltete Nummer bietet eine super Steigerung, die in den Refrains schon fast in dreckigem Straßen-Punkrock gipfelt. Da will man pogen und tanzen. Spätestens bei “Trinkfest 5-4-3-2-1” wird klar, warum Ragnaröek ein Geheimtipp in der Mittelalter Rockszene ist. Sie haben einfach ein tolles Gefühl für Dynamik und eingängige Songs. “Trinkfest” ist für mich jetzt schon ein perfektes Grill- und Festivallied, das man in nächtlichen Stunden mit einem Bier in der Hand und seinen Kumpels gröhlen möchte.

Fazit
Ob Ragnaröek sich mit ihrem vierten Album Freunde in der Mittelalterszene gemacht hat, ist fraglich, denen könnten die Nummern zu hart sein. Für alle Freunde von Eisbrecher, Stahlmann oder auch In Extremo ist Ragnaröek allerdings ein Pflicht-Sommeralbum. Ich hatte überraschend viel Spaß mit dem Silberling.
12
von 15 / Edelstahl
"Wenn man einmal dem Metal verfallen ist, ändert man seine Gesinnung nicht einfach von heute auf morgen."( Parramore McCarty, Warrior)