Navigation
                
23. Januar 2019 - Uhr
 
Die Kolumne

Occupation (Blu-ray)
Titel Occupation (Blu-ray)
Produktion/Vertrieb Ascot Elite Home Entertainment
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 14.12.2018
Laufzeit 120:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 7 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Der Australier Luke Spark ist recht neu im Regiebereich, und liefert mit "Occupation" seinen zweiten Langfilm ab. Groartige namhafte Darsteller hat der Streifen aus Down Under nicht zu bieten, da diese mageblich aus etwaigen TV-Serien zusammengeklaubt sind, lediglich Temuera Morrisson ("Aquaman", "Hard Target 2") drfte da noch der bekannteste Mime sein. Die Handlung ist recht schnell erzhlt. Eben noch war alles normal in Australien, als whrend eines Rugbyspiels pltzlich Alienraumschiffe die Szenerie attackieren. In all dem Gewimmel schafft es Spieler Jackson mit einem bunt zusammengewrfelten Haufen Leute zu entkommen. Sie mssen sich zusammenraufen um gegen die auerirdischen Invasoren bestehen zu knnen.

Viel mehr kann und muss man hierzu nicht sagen. Viel Budget war sichtlich nicht vorhanden, was man anhand der CGIs erkennt, wenn mal Raumschiffe auf dem Bildschirm erscheinen. Das geht effekttechnisch noch ok, mehr auch nicht. Die Darsteller sind allesamt Mittelma, die Geschichte ausgelutscht. Irgendwie gab es das Alles schon ohne Aliens in "Rote Flut" oder "Tomorrow when the War began" (letzterer ebenfalls aus Australien), und was da fehlte kommt aus "Independence Day". Problem des Films ist aber nicht der Ideenklau, sondern eher die lange Laufzeit von 2 Stunden, denn durch das Geplnkel zwischen den unfreiwilligen Verbndeten Menschlein kommt die ein oder andere nervige Lnge auf. Die Aliens samt ihren Waffen wirken irgendwie altbacken, und wirklich ruppig wird's dank der FSK 12 ebenso nicht, auch wenn man damit vielleicht noch ein Quentchen Interesse htte rausholen knnen. Alles in allem ist "Occupation" maximal durchschnittliche Sci-Fi Kost, die man hchstens Fans des Genres empfehlen kann. Technisch ist die Blu-ray ordentlich, im Bonusbereich findet man einen Blick hinter die Kulissen und etliche Interviews.
<< vorheriges Review
Black 47 (Blu-ray)
nchstes Review >>
Sicario 2 (Blu-ray)


Zufällige Reviews