Navigation
                
13. Dezember 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

Overboard
Titel Overboard
Produktion/Vertrieb EuroVideo Medien GmbH
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 23.10.2018
Laufzeit 108:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 8 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Remakes haben es bei mir nicht per se schwer, was ja schon einmal nicht schlecht ist, bei der Flle an Neuauflagen die dem Filmfan heutzutage so ins Haus steht. Gefllt mir aber bereits die Vorlage, so gestaltet sich die Sache natrlich etwas ernster, eben so wie bei "Overboard", der die Geschichte vom gleichnamigen "Overboard - Ein Goldfisch fllt ins Wasser" aus dem Jahr 1987 neu erzhlen will. Nunja, neu ist nicht wirklich richtig. Im Grunde werden die Rollen diesmal getauscht. Statt einer weiblichen Millionrin und einem Mann aus dem Arbeitervolk, haben wir hier nun einen mexikanischen Millionenerben mit Namen Leonardo, und eine alleinerziehende Mutter, die sich mit allen mglichen Jobs ber Wasser halten muss. Apropos ber Wasser halten, hier fliegt natrlich auch die Dame ber Bord. Als Leonardo dann am nchsten Tag ohne Gedchtnis erwacht, sieht Kate ihre Chance gekommen, und nimmt den Kerl mit nach Hause. Dort darf der Macho von nun an den Hausmann mimen, whrend Kate sich doch so langsam in den Mexikaner verguckt. So nehmen die Verwicklungen ihren Lauf.

Ja wirklich Neues kann "Overboard" nicht bieten. Bleibt natrlich die Frage ob Eugenio Derbez und Anna Faris das Ganze wuppen knnen! Sie spielen nicht schlecht, stehen fr mich aber doch hinter Kurt Russell und Goldie Hawn, bei denen die Chemie einfach besser passte, und die auch sympathischer rberkamen. Zwar knnen auch Derbez und Faris zum Ende hin etwas mehr punkten, insgesamt fehlt dem Film aber einfach etwas Charme. Wer das Original nicht kennt, wird hier sicherlich gut unterhalten werden, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Des Weiteren sind brigens noch Eva Longoria und John Hannah mit an Bord, gerade Letzterer kann durchaus einige witzige Akzente setzen. Man sollte sich in Hollywood wohl langsam mal fragen, ob es nicht genug Bcher, Drehbcher und Ideen gibt, die sich zu verfilmen lohnen, statt sich stndig an althergebrachtem zu vergreifen.
<< vorheriges Review
Shock and Awe - Krieg der Lgen (Blu-ray [...]
nchstes Review >>
Escape Plan 2 Hades (Blu-ray)


Zufällige Reviews