Navigation
                
16. Dezember 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

211 - Cops under Fire (Blu-ray)
Titel 211 - Cops under Fire (Blu-ray)
Produktion/Vertrieb EuroVideo Medien GmbH
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 23.10.2018
Laufzeit 87:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
York Alec Shakelton drfte ziemlich niemandem etwas sagen, kein Wunder, denn bisher trat er als Regisseur nie in Erscheinung. Nicholas Cage sagt dafr ja ziemlich jedem was. Einst gefeierter Hollywood-Star, einer meiner liebsten zu seinen Hochzeiten, mittlerweile leider nur um so fter ein Garant fr wunderliche Frisuren, Overacting vom Feinsten und eine eher unglckliche Auswahl seiner Rollen. Gut, sicher auch der Tatsache geschuldet, dass er seine extrem hohen Steuerschulden bezahlen musste. Trotz mannigfaltiger Auftritte die eher in die unfreiwillige Komik mndeten, gab es aber auch Lichtblicke beim ollen Nicky, bleibt abzuwarten, ob Shakeltons Regiedebt "211 - Cops under Fire" dazugehrt!

211, wie knnte es auch anders sein, ist ein Polizeicode in den USA, und zwar fr bewaffneten Raubberfall. Just zu so einem stt der kurz vor der Rente stehende Cop Chaney mit seinem Schwiegersohn und Partner Steve. Mit an Bord haben sie obendrein den jungen Kenny, der als Gerichtsauflage die beiden Cops begleiten soll. Eine Gruppe von schwer bewaffneten Sldnern will Geld stehlen, was bis zu einer Geschichte aus Afghanistan zurckreicht (sieht man im Prolog). Obendrein ist der Gruppe auch Interpol-Agentin Rossi auf den Fersen, und so kommt es zu einem bleihaltigen Showdown in Chesterford.

Groe Innovationen kann "211 - Cops under Fire" freilich zu keinem Zeitpunkt fr sich verbuchen, und das Budget drfte auch nicht wirklich gro ausgefallen sein, weswegen Drehort der Sache auch Sofia in Bulgarien war. Die Stadt Chesterford aus dem Film, ist ebenso fiktiv und existiert so nicht. Wie dem auch sei bekommt man bei diesem Action-Vehikel unter dem Strich durchaus unterhaltsame Kost geboten! Cage ist anscheinend etwas motivierter, wenngleich er seine Rolle als alternder Bulle mit Familienproblemen manchmal etwas zu sehr auskostet. Dennoch macht er seine Sache hier ordentlich, ebenso wie der Rest der Crew. Dass es dabei nicht immer ganz logisch zugeht liegt auf der Hand, dafr kracht es bei der Action durchaus znftig, und auch der Gewaltlevel liegt fr eine FSK 16 relativ hoch! Wer (wie ich)auf dieses "Das Ende - Assault - Anschlag bei Nacht"-Szenario steht, der wird hier ausreichend bedient, mehr kann man von so einem Direct to Video Film doch auch nicht verlangen!? Achja... angeblich eine wahre Geschichte, das wrde ich in der Form aber doch eher in Frage stellen. Technisch ist die Blu-ray auf gutem Niveau.
<< vorheriges Review
Tully (Blu-ray)
nchstes Review >>
Shock and Awe - Krieg der Lgen (Blu-ray [...]


Zufällige Reviews