Navigation
                
13. Dezember 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

Kommissar Beck - Staffel 6
Titel Kommissar Beck - Staffel 6
Produktion/Vertrieb Edel Germany GmbH
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 25.05.2018
Laufzeit 180:00 & 180:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Als vor eineinhalb Jahren bei uns die zweigeteilte Staffel 5 der erfolgreichen Krimiserie "Kommissar Beck" erschien, war noch nicht klar ob oder wie die Serie weitergefhrt werden wird. Nun ist es soweit und Staffel 6 steht mit 4 neuen Folgen in den Hndlerregalen, die abermals mit gewohnter Krimikost aus dem hohen Norden aufwarten. Martin Beck, der ja in den Ruhestand ging, hlt es da natrlich nicht aus, und kehrt in beratender Funktion zurck. Er soll in einem Fall helfen, in dem es um Terrorverdacht geht, denn der IS hat Einzug in Schweden gehalten. Weiter geht es um eine tote Zehnjhrige, einen toten Hockeytrainer und einen erschossenen Restaurantbesitzer samt eingeschchterten Zeugen. bergangsweise leitet Steinar Hovland das Team, Beck gesellt sich dazu und spter bernimmt dann Alexandra Beijer als neue Leiterin. Alles in allem also nichts wirklich Neues bei "Kommissar Beck", man ermittelt gewohnt routiniert und realistisch. Darstellerisch ist natrlich Peter Haber als Martin Beck am Start, Kristofer Hivju ist als Steinar wieder in seiner Rolle zu sehen. Natrlich fehlt nach wie vor Gunvald Larsson in Person von Mikael Persbrandt, der wegen seiner privaten Querelen die Serie verlassen musste, aber ich muss ehrlich gestehen, dass mir sein Ersatz Hivju sehr gut gefllt. Die Prsenz des Mimen aus "Game of Thrones" ist einfach eindrucksvoll, und er fllt die Rolle des Steinar sehr gut aus, auch wenn diese natrlich anders angelegt ist als die von Persbrandt, den einige Fans nach wie vor vermissen. Ob es nun weitergeht ist abermals nicht raus, vielleicht hat Haber ja nach so langer Zeit keine Lust mehr auf seine Paraderolle, oder man bergibt das Zepter wirklich an Steinar Hovland, was eine Option wre. Die vier Folgen werden in ansprechender Bild- und Tonqualitt auf zwei DVDs prsentiert, abermals in Deutsch und Schwedisch, beim Bonusmaterial hat man leider wieder gespart.
<< vorheriges Review
The Ballad of Lefty Brown (Blu-ray)
nchstes Review >>
Singularity (Blu-ray)


Zufällige Reviews