Navigation
                
16. Dezember 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

Titan - Evolve or die (Blu-ray)
Titel Titan - Evolve or die (Blu-ray)
Produktion/Vertrieb Euro Video Medien GmbH
Homepage www.facebook.com/eurovideo.de/
Veröffentlichung 09.05.2018
Laufzeit 97:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Bisher trat der deutsche Regisseur Lennart Ruff nur mit Kurzfilmen und Werbefilmen in Erscheinung. Umso erstaunlicher, dass fr sein Spielfilmdebt auf Leute wie Sam Worthington ("Avatar"), Tom Wilkinson ("The Lone Ranger", "Snowden") und Taylor Schilling ("Orange is the New Black") zurckgreifen kann. "Titan - Evolve or die" ist eine amerikanisch-britisch-spanische Co-Produktion, die in Las Palmas auf Gran Canaria gedreht wurde. Die Geschichte des Science Fiction-Thrillers entfhrt den Zuschauer in eine nicht allzu ferne Zukunft. Unsere Erde ist berbevlkert, fhrt Kriege und sie wird immer unbewohnbarer. Um dem entgegenzuwirken will man den Saturnmond Titan bewohnbar machen, dazu muss der Mensch an dortige Verhltnisse angepasst werden. Dies soll durch genetische Vernderungen stattfinden von der von Hand Professor Collingwood. Exsoldat Rick Jansson stellt sich zur Verfgung, wie einige andere auch, nachdem sie durch ein Auswahlverfahren herausgefiltert wurden. Er zieht mit Frau und Kind in die Forschungseinrichtung, doch die anfnglichen Leistungssteigerungen entwickeln sich mit ungeplanten Nebenwirkungen...

Mehr mchte ich zur Geschichte eigentlich nicht verraten, denn der Ausgang der Story ist durchaus etwas vorhersehbar im Lauf des Films, allerdings steht dem auch entgegen, dass der Zuschauer hier wohl mehr Sci-Fi erwartet als er am Ende bekommt. Natrlich spielt "Titan - Evolve or die" in der Zukunft, aber wer hier Weltraumszenen oder die Besiedelungsversuche auf dem Mond erwartet, liegt absolut falsch! Ruff beschrnkt sich hier auf die Versuche und Vernderungen an Worthingtons Charakter, und spter mit den sich daraus ergebenden Problemen mit Frau und Kind. Gegen Ende wird's dann auch etwas drastischer und blutiger. Gestrt hat mich persnlich dieser Verlauf nicht wirklich, nur war die Erwartungshaltung halt eine gnzlich andere. Filme ber genetische Vernderungen und die dadurch entstehenden Probleme gibt und gab es zu Hauf, daraus sticht auch dieser hier dann letztendlich nicht heraus. Darstellerisch kann man nicht meckern, und fr das Budget hat Ruff sicherlich alles herausgeholt aus Optik und Effekten. Sci-Fi sollte man hier weniger erwarten als ein ruhiger erzhltes Thriller-Drama mit einem Ende was man durchaus in die Horrorecke schieben kann. Bild und Ton lassen ebenso nichts zu kritisieren, im Bonusbereich finden sich noch einige Interviews neben dem blichen Trailer.
<< vorheriges Review
Bud Spencer & Terence Hill - Ein unschla [...]
nchstes Review >>
Wir tten Stella


Zufällige Reviews