Navigation
                
16. Oktober 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

24 Hours To Live (Blu-ray)
Titel 24 Hours To Live (Blu-ray)
Produktion/Vertrieb Universum Film
Homepage www.facebook.com/24-hours-to-live-173074...
Veröffentlichung 10.05.2018
Laufzeit 93:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Travis Conrad (Ethan Hawke) ist ein in die Jahre gekommener Elitesoldat der vor einiger Zeit seine Frau und seinen Sohn verloren hat und mit Schwiegervater Frank (Rutger Hauer!) besoffen in den USA am Fischen ist. Als sein alter Kumpel Jim Morrow vom Militrunternehmen Red Mountain anruft ist es vorbei mit der Ruhe. Er soll einen letzten Auftrag fr 1 Millionen Dollar (pro Tag!) annehmen, einen brisanten Fall erledigen. Dabei gilt es einen wichtigen Zeugen zu tten der gegen Red Mountain aussagen soll. Mit aller List macht er sich an die das Ziel betreuende Agentin heran welche ihn aber am Ende liquidiert. Travis wacht in einem Operationssaal der Firma auf, er msste tot sein. Doch eine rztin hat ihn fr genau 24 Stunden wieder belebt. Nach der bergabe der Informationen ist er nicht mehr von Interesse. Doch Travis wird sauer, kann fliehen und nach und nach bekommen er und der Zuschauer immer mehr Informationen ber diese fiese Firma und wofr sie alles verantwortlich ist. Dabei wird viel geballert und das kann sich im sonnigen Sdafrika durchaus sehen lassen. Das Budget war nicht klein, Hawke (sieht lter aus als er ist!) berzeugt als gebrochener Mann der nach langer Zeit als Sldner und mit einem Tag zu leben noch einmal das Richtige tun will, dabei gleichzeitig auch seine Rache hat. Der Body Count an Gegnern ist enorm, spannend ist es immer, auch wenn das pathetische, recht geschwtzige Finale fast schon so bertrieben ist wie bei Bond. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Bad Guys sich immer so viel Zeit lassen und alles erzhlen. Aber kleine Twists und Ethan Hawke auf den Spuren von Liam Neeson lassen diesen Action-Thriller fr Fanboys wie mich zu einer guten Unterhaltung werden. Sicherlich ist die Geschichte an sich nicht neu, man denke nur an "DOA" mit Dennis Quaid, aber das wurde hier gut abgewandelt. Im Gegensatz zu diversen aufgeblasenen Kinofilmen sind hier 93 Minuten genau richtig. "Game Of Thrones" Fans wird es freuen dass Liam Cunningham hier den Bsewicht spielt.
Als Extras gibt es jede Menge Interviews und Blicke hinter die Kulissen was alles ganz ordentlich gemacht wurde.
<< vorheriges Review
Der Mann aus dem Eis (Blu-ray)
nchstes Review >>
Inspector Barnaby - Volume 28


Zufällige Reviews