Navigation
                
17. Jul 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

First Kill (Blu-ray)
Titel First Kill (Blu-ray)
Produktion/Vertrieb KSM GmbH
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 16.04.2018
Laufzeit 101:00 Minuten
Autor Marco Ferrtig
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Regisseur Steven C. Miller ist erst seit grob 14 Jahren auf dem Regiestuhl unterwegs, dreht aber in den letzten sechs Jahren durchschnittlich zwei Filme pro Jahr, welche im B-Segment angesiedelt sind. Nach dem krzlich hierzulande erschienenen "Arsenal" mit Nicolas Cage und John Cusack in greren Nebenrollen, erscheint nun sein "First Kill". Nachdem Miller bereits bei "Extraction" und "Marauders" den ollen Bruce Willis an Bord hatte, versuchen es die beiden gleich nochmal miteinander, und diesmal ist auch ein gewisser Hayden Christensen als Hauptakteur dabei, den meisten wohl bekannt als Anakin Skywalker aus "Star Wars: Episode 2 und 3".

Willl ist erfolgreicher Brsenmakler an der Wall Street, was ihn arbeitstechnisch natrlich ziemlich einbindet. Sein Sohnemann Danny wird an der Schule grob gemobbt und verprgelt, und so beschliet Will in den kleinen Ort seiner Herkunft zu fahren, um seinem Sohn schieen und jagen beizubringen. Vielleicht kann er sich ihm so ja wieder annhern und auch dazu bringen sich gegen seine Aggressoren zu wehren. Es kommt jedoch anders als man denkt, und Will samt Danny beobachten im Wald zwei Leute die sich um eine Tasche streiten. Das endet mit einem Schusswechsel und nachdem Will einen der Gangster noch retten will, schnappt dieser sich Danny als Geisel, was auch Sheriff Howell auf den Plan ruft.

Obwohl Miller es bislang mit seinen Arbeiten nicht auf die groen Reier brachte, muss man ihm bescheinigen, dass er immerhin unterhaltsame B-Ware im Bereich Horror und Thriller geschaffen hat. Natrlich halfen ihm dabei prominente Leute wie Willis und Cage auf dem Cover sicherlich, aber er versteht was aus geringem Budget herauszuholen. So ist ihm auch mit "First Kill" ein Thriller gelungen der durchaus seine Qualitten hat. Man darf keinen Actionfilm erwarten, denn auer kleinen Schuwechseln und Handgemengen gibt es hier keine ausartenden Szenen. Darstellerisch ist Christensen kein Oscarkandidat, macht seine Sache aber durchaus ordentlich, ebenso wie Gethin Anthony ("Game of Thrones", "Aquarius"). Willis hat zwar einiges an Screentime, seine Spiellaune aus "Once upon a Time in Venice" legt er aber nicht wirklich an den Tag.

Natrlich ist "First Kill" ein Standard-Thriller vom Reibrett, der mit seiner Location in den Backwoods Nordamerikas punkten kann. Was den Film aber zudem interessant macht ist das dargestellte Verhltnis des jungen Danny zu seinem Geiselnehmer Levi, was vllig kontrr zum Verhltnis mit seinem eigenen Vater geht. Der Rest ist unterhaltsamer Standard, es geht um die Beute, die Verwicklungen die das so mit sich bringt, und natrlich Will, der seinen Sohn befreien mchte. Wer die Filme von Miller bisher mochte, der wird sich auch hier nicht langweilen. Die Blu-ray bietet eine gute Bild- und Tonqualitt, whrend im Bonusbereich Interviews, eine Featurette, eine Bildergalerie und die bliche Trailershow.
<< vorheriges Review
Kickboxer Die Abrechnung (Blu-ray)
nchstes Review >>
The Humanity Bureau - Flucht aus New Ame [...]


Zufällige Reviews