Navigation
                
18. Jul 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

The Good Neighbor
Titel The Good Neighbor
Produktion/Vertrieb Koch Media GmbH DVD
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 23.11.2017
Laufzeit 97:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Kasra Farahani war bislang fast ausschlielich hinter den Kulissen Hollywoods ttig. Als Art Director, Concept Artist oder auch Illustrator war er bei groen Filmen wie "Guardians oft he Galaxy 2", den "Die Bestimmung" Filmen, "Avatar", "Wolfman", "Miami Vice", "Jarhead", "Hankock" und "Mnchen" dabei, um nur ein paar zu nennen. Mit "The Good Neighbor" nahm er 2016 das erste Mal auf dem Regeistuhl Platz, von zwei Kurzfilmen mal abgesehen, und prsentiert uns einen Thriller, der nun auch hierzulande kuflich zu erwerben ist. Das Drehbuch stammt ebenso aus der Feder von zwei bisher unbekannten Writern mit Namen Mark Bianculli und Jeff Richard.

Die Geschichte dreht sich um die beiden Jugendlichen Ethan und Shaun, die ein Projekt in die Tat umsetzen wollen. Ganz legal ist die Geschichte nicht, und so steigen sie kurzerhand beim alten Nachbarn Harold Grainey ein, um das Haus heimlich mit Kameras und technischem Schnickschnack auszustatten. Sie wollen Harold weismachen, dass es in seinem Haus spukt. Doch die ferngesteuerten Tricks zeigen nicht die gewnschte Wirkung, und das Ganze nimmt eine andere Wendung. Harold zeigt sich wenig verschreckt, und hlt sich verdchtig oft im Keller auf, den die Jungs nicht berwachen knnen. Shaun und Ethan werden immer neugieriger und wollen wissen was hinter Graineys Keller steckt. Doch nicht immer ist es gut alles zu wissen...

Farahani nimmt im Grunde ein schon oft gesehenes Grundprinzip als Vorlage. Neugier die sich am Ende als fataler Fehler herausstellt gab es nicht zuletzt bei Onkel Hitchcock, und auch Kameraspielereien in Bezug zu Geistern sind seit "Paranormal Activity" keine Seltenheit mehr. Allerdings schafft es der Regisseur aus diesen doch recht einfachen Versatzstcken einen ungemein spannenden Thriller zu kredenzen! Erzhlt wird die Geschichte von "The Good Neighbor" einerseits aus Sicht der Jungs und eben den berwachungsaufnahmen selbst, andererseits aus Sicht des alten Harold, und obendrein aus der Gerichtsverhandlung, die aus den Taten resultierte. Das macht den Film interessant, und zudem steigt die Spannungsschraube zusehends, und gipfelt in einem nicht absehbaren Finale.
Darstellerisch liegt das Hauptaugenmerk ganz klar auf den drei Hauptpersonen. Logan Miller, bekannt aus "Scouts vs. Zombies", und Keir Gilchrist ("It Follows") sind eine gute Besetzung fr die beiden neugierigen Jungs, whrend James Caan ("Rollerball", "Misery", "The Thief") ganz klar allen die Show stiehlt. Er hat zwar nicht die dialogreichste Rolle seiner langen Karriere, aber er verkrpert den geheimnisvollen Harold Grainey einfach sehr gut! Insgesamt bleibt "The Good Neighbor" dem geneigten Thrillerfan ans Herz zu legen, vor allem jenen die einen langsamen, aber straighten Aufbau zu schtzen wissen. Im Bonusbereich der DVD finden sich noch Interviews mit den drei Hauptaktueren.
<< vorheriges Review
Lommbock (Blu-ray)
nchstes Review >>
Springflut - Staffel 1 ( Blu-ray)


Zufällige Reviews